Abgeltungssteuer: Darlehen zwischen Privatperson und Unternehmer

1 Antwort

Bei einem Privatdarlehn (von Privat gewährt, an eine Nichtbank) sind die Zinserträge gem. § 20 EStG steuerpflichtig. Da aber kein Abzug an der Qulle der Zinsen möglich ist, müssen diese in die Einkommensteuererklärung eingesetzt werden.

Unter Verwandten gilt die Beschränkung auf den Abgeltungssteuersatz von 25 % dabei nicht.

WEnn ein Unternehmer ein darlehngewährt gehören die Zinseinahmen zu den Einkünften aus Gewerbetrieb ( § 20 Abs. 8 EStG)

Was möchtest Du wissen?