Abgeltungssteuer auch für private Darlehen an Verwandte?

2 Antworten

Es ist zwar nur eine Frage von Begriffen, aber die Abgeltungssteuer in dem Sinne greift hier nciht, weil private Darlehnnehmer ja die Stuer nicht an das Finanzamt abführen.

Der Neffe zahlt also die gesammten Zinsen an den Onkel. Dieser gibt die dann in seiner Einkommenstuererklärung an udn das finanzamt stellt die steuer fest und fordert sie mit dem Einkommensteuerbescheid an. Erzahlt also später, als wenn es ihm gleich abgezogen würde. Ausserdem wird er möglicherweise mit seiner normalen steuer zur kasse gebeten..

Möglicherweise unterliegt der Zinsertrag aus dem Darlehen (ein Darlehn zwischen Privatpersonen) der 25 %igen Abgeltungssteuer, die vom Freund erst im Veranlagungsverfahren zu zahlen und nicht vom Zinsschuldner einzubehalten ist.

Falls allerdings das Finanzamt das Darlehn als Darlehn zwischen nahestehenden Personen (Onkel und Neffe!) einordnet, muß er den vollen individuellen (Grenz-)Steuersatz zahlen.

Was möchtest Du wissen?