Abgaben und Versicherung bei Minijob (250€) + freiwilligem Praktikum (200€) als Studentin?

4 Antworten

1. Studentenstatus hast Du, wenn Du an der Uni eingeschrieben bist und im Semester nicht mehr als 20 Stunden arbeitest.

2. Auch der Arbeitgeber im Praktikum muss dich ja anmelden, oder wie soll das abgerechnet werden?

3. Du wirst auch Studentin sein, wenn das Duale Studium begonnen hat, nur das Du damit der Normalen Sozialversicherungspflicht unterliegst und dann selbst krankenversichert bist.

Hallo, für die Familienversicherung ist nur die Summe der Einkünfte interessant. Bei Beteiligung eines Minijobs ist die Grenze 450 EUR. Also hier erstmal keine Gefahr. Steuern dürfte hier auch kein Arbeitgeber abführen.

Beim dualen Studium wird sich das aber ändern. Der Arbeitgeber wird Dich anmelden.

Hallo,

ab Beginn des dualen Studiums ist die Familienversicherung nicht mehr möglich.

Ein freiwilliges Praktikum ist für die Krankenkasse als ein 2. Minijob anzusehen. Die Entgelte der beiden Minijobs werden addiert und mit 450 Euro verglichen.

Wichtig ist auch, dass die wöchentliche Arbeitszeit beider Jobs zusammen nicht 20 Stunden übersteigt.

Gruß

RHW

Kann ein minderjähriger Schüler hauptberuflich eingestuft werden?

Hallo, 2013 war ich Schüler (16 Jahre alt) und im Internet Marketing online tätig. Die Einnahmen im kompletten Jahr betrugen ca. 30.000,-€. Aus Unwissenheit wurde damals keine Gewerbeanmeldung durchgeführt und die Krankenkasse nicht benachrichtigt. Über einen Steuerberater habe ich nun die Erklärungen beim FA abgegeben und mich bei der Krankenkasse gemeldet.

Die Krankenkasse bzw. die nette Frau am Telefon meinte nun, dass man mich als hauptberuflich selbstständig einstufen wird, obwohl ich nie mehr als 1h/Tag in die Arbeit investiert habe und in die 10. Klasse des Gymnasiums ging. Das ganze Business war dank des Internets und Google fast vollautomatisch, sodass ich nichts machen musste.

Ist dies rechtens? Ich dachte, dass die Einstufung hauptberuflich/nebenberuflich vom Zeitaufwand abhängig ist. Eine nachträgliche Gewerbean- und abmeldung wurde vor kurzem durchgeführt und auch auf dem bogen steht "Nebentätigkeit".

Was meint ihr?

...zur Frage

450€ Job plus Tätigkeiten auf Rechnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

um mein Studium zu finanzieren möchte ich zusätzlich zu einem Minijob ein paar Tätigkeiten auf Rechnung ausführen.

U. anderem Nachhilfe, aber nicht nur. Insgesamt möchte ich dadurch ca. 300€ dazu verdienen. (Dann komme ich mit Minijob auf 745,-€ im Monat)

Was muss ich dabei beachten? Ab wann werden zusätzliche Abgaben fällig? Bei der Krankenversicherung bin ich bereits als Studentin mit 78,50€ versichert.

Vielen Dank für Eure Hilfe :).

...zur Frage

Familienversicherung Minijob und Übungsleiterpauschale?

Hallo,

ich über derzeit einen Minijob (monatlich 200 Euro) aus, zusätzlich bin ich als Fußballtrainerin tätig und erhalte hier den Übungsleiterpauschbetrag. Außerdem bin ich familienversichert.

In diesem Jahr könnte es passieren, dass ich mehr als den steuerfreien Pauschbetrag für den Übungsleiter bekomme. Wie verhält sich der Mehrverdienst bei der Familienkrankenversicherung? Angenommen ich verdiene 100 Euro monatlich mehr als der Pauschbetrag hergibt, sind dann mein Verdienst aus dem Minijob (200 Euro) mit der "Überzahlung über dem Pauschbetrag" (100 Euro) zu addieren und ich falle somit weiterhin unter die Grenze des Einkommens für Familienversicherte (Einkommensgrenze 435 Euro) und bleibe somit weiterhin familienversichert?

...zur Frage

Minijob + Freelancer nicht über 450€

Hallo! Ich bin Studentin an einer privaten Uni und bekomme Schüler-BAföG und Halbwaisenrente. Ich habe einen Minijob bei dem ich nicht mehr als 200€ verdiene. Nun möchte ich einen Freelancerjob annehmen, in dem ich nicht mehr als 250€ verdienen würde. Also insgesamt würde ich die 450€ nicht überschreiten. Meine Frage ist nun, ob jemand von Euch weiß, welche Abgaben ich hätte bzw in wie fern es mein Bafög und Halbwaisenrente betreffen würde (bin auch über die Halbwaisenrente versichert). Vielen Dank schonmal. Liebe Grüße, Drulek.

...zur Frage

450-Euro Job und Praktikum mit Auwandsentschädigung. Wie wird das versteuert?

Ich bin Studentin und arbeite ab April auf 450 € Basis und mache ab da auch gleichzeitig ein freiwilliges Praktikum mit einem "Gehalt" von ca. 300 €.

Grundsätzlich komme ich damit ja über die Freigrenze. Gilt dies auch, wenn das Gehalt des Praktikums als Aufwandsentschädigung angegeben wird?

Sonst müsste ich ja für beide Stellen die Abgaben zahlen, richtig? Das wäre saublöd bei dem wenigen Geld.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Minijob + Praktikum. Muss ich abgaben leisten?

Hallo,

ich bin Student mit einem Minijob (arbeite am Wochenende) in dem ich 400 Euro im Monat verdiene. Der Minijob läuft ohne Steuerkarte. Jetzt werde ich für einen Monat ein in meinem Studienplan vorgeschriebenes Praktikum machen in dem ich 500 Euro verdiene. Das Praktikum läuft auf Steuerkarte, die ich mir noch besorgen muss.

Jetzt meine Fragen:-

  • Mein Durchschnittsgehalt steigt ja jetzt über 400 Euro, was hat das für Auswirkungen?
  • Sollte ich dem Praktikumsbetrieb mitteilen, dass ich noch einen Minijob habe?
  • Ist es korrekt wenn man im Minijob ohne und im Praktikum mit Steuerkarte arbeitet?

MfG Peter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?