Abgabefrist Steuererklärung beim Umstieg zu einen Steuerberater

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für "von Angehörigen der steuerberatenden Berufe vertretene Steuerpflichtige" gewähren die Finanzämter allerdings im allgemeinen eine Fristverlängerung bis zum 31. Dezember des folgenden Jahres. Bei Landwirten verschieben sich diese Fristen der Pflichtveranlagung auf den 30. September und den 28. Februar aufgrund des abweichenden Wirtschaftsjahres. http://www.kleiner-kalender.de/event/abgabetermin-steuererklaerung/6269-deutschland.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • das Finanzamt weiss nicht, dass du jetzt einen StB hast
  • auch wenn du einen StB hast, verlängert sich die Frist nicht automatisch
  • ein guter StB kümmert sich um Fristverlängerungen
  • mit einem StB ist der 31.12. (des Folgejahres) als Termin ein üblicher
  • ein guter StB kann auch weitere Fristverlängerungen in Einzelfällen erhalten. Nur: es kommt irgendwann eine Verzinsung zu den Steuerzahlungen hinzu. An dieser kann auch ein StB nichts ändern

Kurz: bisher habe ich keinen StB beauftragt, der sich nicht eigenständig um Fristverlängerungen gekümmert hat. Dennoch würde ich das klären bei Beauftragung, um Missverständnisse zu vermeiden.

Wg. Einwurf: auch hier kennt sich der StB sehr gut aus. Ein Einwurf ist nicht mehr der übliche Fall, sondern eine Übermittlung der Daten auf digitalem Wege. Auch das macht der StB für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das doch den Steuerberater regeln. Wofür wird der schließlich bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reicht es am 31.12. die Erklärung im Briefkasten des Finanzamtes einzuwerfen?

Solche Fragen finde ich immer witzig, wie z. B.: Wenn der REWE bis 20.00 Uhr geöffnet hat, komme ich dann um 19:59:59 noch rein?

Die Frage würde ich ja verstehen, wenn heute der 30.12. wäre :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?