ABG von Reha-Maßnahme + Mietzuschuß liegen unter ALG II, woher den Rest nehmen oder Maßnahme abbrechen?

2 Antworten

was meinst du mit  "woher den Rest nehmen " ?

es besteht die Möglichkeit, sich auf Antrag bei der KK von der Zuzahlung befreien zu lassen oder was meinst du mit " Rest " ?

Danke für die Bemühungen!  Mit "Rest" meinte ich den Unterschied zu seinem bisherigen ALG II + Miete (802€) von den jetzt bewilligten 736€. Zuzahlungsbefreiung u.ä. hat er alles schon lange.

1

Der Abbruch der Maßnahme kann nicht Sinn der Sache sein, denn es muss das ALG II neu berechnet und dem geringeren Einkommen angepasst werden.

Der Abbruch wäre die letzte Lösung ist auch absolut nicht gewollt. Aber von dem jetzt zugestandenen Einkommen kann er nicht leben, was soll er machen. ALG II bekommt er nicht weil er ja Ausbildungsgeld bekommt, Wohngeld auch nicht, der Mietzuschuß ist gedeckelt statt Bedarf 367 € nur 271€. Das ist lt. Jobcenter die Höchstgrenze.

0
@MartinaR

Wenn das Gesamteinkommen unter dem Sozialsatz liegt, besteht Anspruch auf aufstockendes ALGII.

1
@Primus

Danke. Das Jobcenter meinte heute was anderes.   Was ich auch nirgends finde: wo steht das der Mietzuschuß maximal 271€ beträgt?   Er hatte doch den Antrag auf ergänzendes ALG II gestellt, gekommen ist die Bewilligung dieses anteiligen Mitzuschusses.  Wenn sie die Differenz bei der Miete komplett übernehmen würden wäre ja alles gut.

0
@MartinaR

die Auskunft war korrekt, denn bei Alg 2 sind die Kosten für Unterkunft bereits enthalten.

Das Ausbildungsgeld  ist ein anderes Paar Schuhe. Der Bezieher bekommt einen pauschalen Zuschuss zum Lebensunterhalt. Pauschal bedeutet, es werden nicht die tatsächlichen, kompletten Kosten, z.B. für die Miete oder ggf. Fahrtkosten übernommen, es werden feste Beträge gezahlt. (anteiliger Mietzuschuss wurde in diesem Rahmen maximal bewilligt )

2
@Gaenseliesel

Danke. Aber wie soll er denn dann leben? Er bemüht sich vorwärts zu kommen, bekommt weniger als wenn er sinnlos zu Hause rumsitzt. Er ist krank, er kann nicht nebenbei noch arbeiten gehen. Ist ja nicht umsonst in der Maßnahme.

0
@MartinaR

deine Sorge kann ich sehr gut nachvollziehen ! 

Schreib doch mal etwas mehr zur familiären Situation. Vielleicht fällt uns dann etwas ein. 

1
@Gaenseliesel

Was soll ich schreiben. Unser Sohn wohnt schon lange alleine, trotz Schwerbehinderung. Er hat u.a. Multiple Sklerose, kann nur schwer laufen, es wird wenn dann nur noch schlechter...   Er bekommt keine Rente, dafür ist er zu gesund lt. der Ämter. 

Dennoch mache ich mir Sorgen. Mein Mann hat Arbeit, ich seit August auch nicht mehr (hatte 450€ Job), also könne wir ihn nur mit Rat und Tat unterstützen. Und ich bin der Meinung (gewesen) das man den ALG II Satz bzw. Grundsicherung als Lebensminimum ansehen kann. Wenn er jetzt trotz Arbeitsamtsmaßnahme nicht einmal diesen Mindestsatz erreicht kann was im System nicht stimmen. Dann braucht man sich nicht wundern wenn die Leute lieber untätig zu Hause sitzen.  

Warum wird der Rest der Miete nicht komplett übernommen? Was hat sich an seiner Wohn- und Lebenssituation in der Ausbildung zu vorher als ALG II Bezieher geändert? Nichts. Die Miete lag/liegt im Rahmen der Bemessungsgrenzen. Er wird bestraft dafür das er sich bemüht aus dem Sozialleistungsbezug raus zu kommen.

0
@MartinaR

Das ist wieder mal ein klassischer Fall von Ungerechtigkeit. Deutschland hilft überall wo es fehlt. Das ist nicht falsch, aber dass die eigenen Leute im Regen stehen bleiben, die dringend Hilfe benötigen, ist schon schlimm.

Hat Dein Sohn gegen alle ablehnenden Bescheide Widerspruch eingelegt und auch beim Sozialamt Unterstützung beantragt?

Wenn er unter das Schwerbehindertengesetz fällt, sollte er Kontakt mit einem Sozialverband wie z.B. den VdK aufnehmen, die allen Schwerbehinderten zur Seite stehen.

0
@Primus

Ja, Widersprüche laufen. Aber so wie es scheint ist die Berechnung ja wohl i.O. so.   Wer eine Ausbildung macht bekommt weniger als jemand der nichts tut.  

Zu welchem Sozialamt soll er gehen? Gibt's doch so nicht mehr. Für ihn ist das Jobcenter zuständig so weit ich weiß und von da kommt der Bescheid. Mit dem VdK o.ä. muß ich mich schlau machen.... Danke

0

Ab August Ausbildung Brutto 531 wie viel beträgt der Nettolohn nach den abzügen ?

Hallo, ich beginne im August 2010 meine Lehre als medizinische Fachangestellte und bekomme im ersten Lehrjahr 531 brutto ich würde gerne wissen wie viel ich dann Netto rausbekomm nach alles abzügen also steuern etc. Könnte mir das bitte jemand sagen ? oder schreiben wie ich das selber ausrechnen kann ? ich habe lohnsteerklasse 1 . LG

...zur Frage

Mir wurde die Wunschklinik Reha Maßnahme nach 12 Wochen warten abgelehnt. Soll ich eine Sozialklage einreichen und wie ist die Regelung von Ferien in der Kur?

Die RV hat abgelehnt,empfiehlt mir,die vorgeschlagen Klinik zu nehmen,nun befürchte ich,dass diese in den ferien keinen platz hat,ausserdem ist es keine seeklinik,soll ich über sozialklage neu probieren,seeklinik zu bekommen,das dauert doch Jahre und ich bin schon über 1 1/2 Jahre krank,die kur wurde schon 2 mal verschoben (kurunfähig,schuleinführung)...wenn die genannte klinik in den ferien keinen platz hat,fehlen die kinder wieder an der schule,außerdem sagte diese klinik mir,dass immer die ferien des Bundeslandes des kurortes gelten,egal,onb in unserer heimat ferien sind...da hätten meine kinder nicht mal 2 wochen ferien...weiß jemande Rat? Darf man als ausgesteuerte alg 1 empfängerin eine reha ablehnen?

...zur Frage

Ausbildungsvergütung - Brutto Netto

Hallo, Ich verdiene in meiner Zweitausbildung, die ich am 3.5. beginne, im 1. Lehrjahr: 550 €; 2.: 650 €; 3.: 750 € brutto. Ich habe die einser Steuerklasse. Mit wieviel Abzug muß ich rechnen? Wird das genauso berechnet wie bei einem Job? In meiner erstausbildung habe ich unter 300 € verdient, da wurde mir nichts abgezogen.

LG

...zur Frage

Einbehalt der Ausbildungsvergütung des Kindes durch die Eltern möglich?

Hallo, ein fast 17jähriger Jugendlicher hat in diesem Jahr eine Ausbildung begonnen, die nicht an seinem bisherigen Wohnort stattfindet. D.h., der Jugendliche muss am Ort seiner Ausbildung einen eigenen Haushalt führen. Die monatliche Ausbildungsvergütung des Jugendlichen landet auf dem Konto der Mutter, die nicht das gesamte Geld an den Jugendlichen weitergibt mit der Begründung, er würde es nur ausgeben. Nun meine Fragen: Darf sie das? Wo steht das? Was ist mit dem Kindergeld? Steht ihm das nicht auch zu? Kann er irgendeine Beihilfe beantragen? Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Rehafall-Arbeitslos; gibt es dann keine Fahrkostenpauschale vom Arbeitsamt?

was 2007 in einer Rehaeinrichtung und habe dort einen Antrag zur Wiedereingliederung ins Berufsleben gestellt. Ende 2007 wurde ich ausgesteuert. Anfang 2008 habe ich diese Maßnahme durch die DRV gemacht und bin seit Januar 2009 arbeitslos gemeldet. Habe noch Anspruch auf ALG II bis Oktober diesen Jahres. Meine Frage, ich erhalte Leistungen durch das Arbeitsamt , wieso kann das Arbeitsamt die Fahrkosten für ein Vorstellungsgespräch ablehnen? Ist wirklich noch die DRV zuständig?

...zur Frage

Eine Frage zur Grundrente. Der Betrag der Grundrente ist z.Zt. 688 Euro.

Muss denn davon die gesetzliche Krankenkasse noch selbst bezahlt werden? Erhält man einen Mietzuschuss wenn bei dem Einkommen durch die Grundrente, 688 Euro, die Miete um die 280 Euro liegt? Bin für jede Information dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?