Abfluss Kanal von Nachbarn verläuft durch unseren Keller?

2 Antworten

Zunächst schaust Du in das Grundbuch und die sonstigen Unterlagen des Hauses:

Ist eine Dienstbarkeit zu Gunsten des Nachbarn eingetragen?

Besteht eine Baulast?

Nur dann, wenn keines der beiden Rechte zu Gunsten des Nachbarn besteht wäre überhaupt Handlungsspielraum.

Wenn der Zustand allerdings "schon immer so" war wird dieser Handlungsspielraum dann noch weiter eingeschränkt und zwar durch den Vertrauensschutz. Da müßte sich schon eine erhebliche Veränderung der tatsächlichen Verhältnisse ergeben um einen Beseitigungsanspruch begründen zu können.

1. Nichts

2. Dem Nachbarn das Haus abkaufen und eine Spielweise daraus machen.

3. Einen auf so etwas spezialisierten Ing. suchen, der dir eine Lösung sucht, die das Haus des Nachbarn aufwerten und dein Problem löst. Wenn der Nachbar zustimmt, kann der Umbau auf deine Kosten gemacht werden.

4. Haus verkaufen.

Realistisch ist nur 1. und 4.

2. Wäre vermutlich billiger als 3., wobei du da auch dann eine Unmenge Geld verlierst, wenn der Nachbar nicht zustimmt, was sehr wahrscheinlich ist.

Thema ist, dass außer dir keiner ein daran Interesse hat und sich deshalb auch keiner daran beteiligen will.

Was möchtest Du wissen?