Abfindung, was bleibt übrig?

1 Antwort

Er hätte die fpünf Jahres Regelung beantragen können, dann hätte der AG schon anders abgerechnet.

Hat der ohm wirklich die 120.000,- brutto für netto ausgezahlt? Der hätte Lohnsteuerabziehen müssen. Also ihm werden ca. 66.000 plus x bleiben.

kommt drauf an, was er sonst verdient.

Fünftelregelung bei Abfindung im nächsten Jahr

Nehmen wir mal an:

  • Person A unterschreibt einen Aufhebungsvetrga zum 30.6.2014
  • Abfindung wird am 1.1.2015 ausgezahlt
  • Abfindungshöhe: 48.531€
  • verheiratet, Steuerklasse 3, keine weiteren Einkünfte in 2015, da auf Weltreise, Ehefrau auch ohne Einkünfte in 2015
  • ab dem 1.2.2014 kann A vorzeitig kündigen und damit die Abfindung pro Monat, den er früher geht um 2.144€ erhöhen
  • Jahresgehalt laut Arbeitsvertrag 58.000€ + variable Prämien (0-25%)
  • Gehalt 2013: ca. 70.000€

Fragen: A) Wird in 2015 die 1/5 Regelung angewendet und dadurch wird die Abfindung steuerfrei, da damit die Abfindung unter den Steuerfreibetrag rutscht (<16.000€)? B) Muss A dafür zwingend früher gehen, damit die Abfindung größer wird, als die 58.000€ Jahresgehalt oder wird das tatsächliche Gehalt 2014 als Grundlage genommen? C) Wie werden die Prämienzahlungen hier behandelt (In 2014 wird es keine Prämie geben)? D) Was passiert, wenn A ab Februar 2014 noch einen anderen Job sucht und mit dem Jahresgehalt 2014 über / unter der Abfindungshöhe bleibt?

Danke euch!

...zur Frage

Abfindung - Steuer

Wenn ich im Online Steuerrechner mir die Jahressteuer ausrechnen lasse - verstehe ich nicht, dass mit jedem Euro den ich 2013 zusätzlich zur Abfindung verdiene überproportional noch mehr Steuern bezahle. Es wäre also besser neben der Abfindung in diesem Jahr nichts mehr zu verdienen um mit der fünftel Regel einigermaßen glimpflich davon zu kommen. Ich werde aber noch 6 Monate Gehalt bekommen von dem dann über das Jahr gesehen nichts übrig bleibt. Das Netto ist sogar niedriger mit 6 Monate Gehalt als ohne Zusatzverdienst in 2013 (Im Splittingtarif Steuerklasse 3) - die Beispiel Abfindung beträgt 130T€ oder mehr. Kann das richtig sein - das macht doch keinen Sinn dass der Verdienst mehr als aufgezehrt wird Wer kennt sich hier aus - sollte meine Beispielrechnung stimmen, welche Möglichkeiten gibt es die steuerliche Situation zu verbessern ?

...zur Frage

Abfindung, welches Einkommen ist für die Steuer wichtig?

Hallo,

ich habe von meinem Arbeitgeber eine Abfindung angeboten bekommen. Allerdings weiss ich nicht genau, wieviel davon übrigbleibt nach Abzug von Steuern. Ich habe verschiedene Abfindungsrechner ausprobiert, z. B. unter Werbung durch Support gelöscht. Aber was muss ich da genau bei Einkommen angeben. Muss ich da die Summe meiner dreizehn Monatsgehälter (netto oder brutto???) eintragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?