Abfindung, was bleibt übrig?

1 Antwort

Er hätte die fpünf Jahres Regelung beantragen können, dann hätte der AG schon anders abgerechnet.

Hat der ohm wirklich die 120.000,- brutto für netto ausgezahlt? Der hätte Lohnsteuerabziehen müssen. Also ihm werden ca. 66.000 plus x bleiben.

kommt drauf an, was er sonst verdient.

Schadensersatz von Arbeitgeber, der im Arbeitszeugnis Unterschlagung verschweigt?

Ein Bekannter hat einen Straftägter eingestellt und sofort wieder entlassen, nachdem er rückfällig geworden ist und auch ihn bestohlen hat. Denn er hatte schon bei dem vormaligen Arbeitgeber eine Unterschlagung vogenommen. Der hat das aber im Arbeitszeugnis verschwiegen. Kann daher mein Bekannter den Ersatz seines Schadens von dem ehemaligen Arbeitgeber verlangen?

...zur Frage

Wie kann man Steuern auf Bonuszahlung gering halten?

Guten Abend,

mein Arbeitgeber hat angekündigt, dass er gute Leistungen zukünftig noch stärker durch Bonuszahlungen honorieren will. Das klingt natürlich zunächst mal gut und spornt an. Aber ich habe auch schon öfters mal gelesen, dass von einer Bonuszahlung nach Steuern nicht viel übrig bleibt. Was kann man mache, damit vom Brutto auch möglichst viel Netto übrig bleibt? Irgendwelche Tipps/Vorschläge/Ideen??

Schönen Abend noch und "danke" für die Hilfe!

...zur Frage

Hat der Arbeitgeber da richtig gerechnet ?

Hallo, vieleicht kann mir jemand helfen ? Habe heute meine Abfindung ausgezahlt bekommen. Von den 35.000,- Euro Brutto, blieben mal gerade 23.800,- Euro nach Steuerabzug übrig. Über 11.000,- Euro Steuern, ist das trotz Fünftelregelung nicht etwas sehr viel ? (Wenn mein Arbeitgeber die überhaupt angewandt hat ????) Lt. Abfindungsrechner die ich im Internet gefunden habe, wären demnach ca. 32.000 Euro Netto zur Auszahlung gekommen. Jetzt verstehe ich gar nichts mehr ? Habe im Jan. und Febr. 13 noch gearbeitet. Brutto ca. 5.500,- Euro zusammen. Lohnsteuerklasse 1 ohne Kinder, mit Kirchensteuer. Wäre schön, wenn mir das jemand verständlich erklären könnte. Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Abfindung und Steuer Lohnersatzleistung?

Hallo,

mein Mann hat dieses Jahr Steuerklasse 3 , 2 Kinder 75.000€ brutto ,

ich habe 4.000€ Elterngeld bekommen .

Arbeitgeber bietet 75.000€ Abfindung gerne zahlbar noch dieses Jahr plus 2 Jahre Lohnfortzahlung in Teilzeit . Kann bezahlt daheim bleiben .

Macht es Sinn dieses oder nächstes Jahr die Abfindung auszahlen zu lassen ? Nächstes Jahr hat mein Mann ca 78.000 und ich 14.000 brutto.

Werden egal ob dieses oder nächstes Jahr auf die Abfindung keine sozialabgaben und Krankenkasse fällig? Also nur Lohnsteuer. Leider finde ich keinen Rechner der die Lohnersatzleistungen berücksichtigt ...

kann man ca sagen was netto der Unterschied 2016 vs 2017 ist auf das Familieneinkommen ?

Danke

...zur Frage

Abfindung in Teilen auszahlen lassen: wie funktioniert das genau?

Hallo,

bavor ich in die Gespräche mit dem Arbeitgeber gehe. Abfindung steht 70k im Raum ( aktuell Elternzeit danach Teilzeit mit ca.- 20k Jahresbrutto); Ehemann hat ca. 75k jahresbrutto.

Wenn man sich die 70k in 5 Jahren auszahlen lassen würde, was passiert technisch ? Überweist der Arbeitgeber 14k pro Jahre brutto = netto und man muss es nachversteuern inkl. GKV usw ?

...zur Frage

Wo finde ich einen guten Brutto-Netto Rechner im Internet?

Ich suche einen guten Rechner im Internet, der mir von meinem Bruttolohn ausrechnet was Nett übrig bleibt. Hab ihr einen Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?