Abfindung bei großer Witwenrente wenn ich wieder Heirate

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Witwenrenten werden bei Wiederheirat der Berechtigten mit dem 24fachen Monatsbetrag abgefunden, § 107 SGB VI. Monatsbetrag ist der Durchschnitt der für die letzten zwölf Kalendermonate geleisteten Witwenrente.

Die Abfindung selbst gilt nicht als Rente und unterliegt deshalb nicht der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung und wird Brutto ausgezahlt.

Sollte die 2. Ehe scheitern, oder der 2. Ehegatte verstirbt und die Witwenrente aus der 2. Ehe fällt niedriger aus als die erste, so kann man die erste Witwenrente einmalig wieder aufleben lassen.

Waldfest 14.02.2014, 21:49

Also wenn ich das richtig verstanden habe ? Würde ich bei einer Witwenrente von 500 Euro eine Auszahlung von 12.000 Euro bekommen ?

0
Waldfest 14.02.2014, 21:59
@Waldfest

Ich bekomme noch eine Zusatzrentenversicherung von der Rentenkasse die mein Mann damals abgeschlossen hat würde das für die Zusatzrente auch zählen oder ist das da nicht möglich ?

0
Primus 14.02.2014, 23:07
@Waldfest

Die Abfindung dürfte ein wenig höher ausfallen, da die Brutto - und nicht die Nettorente berechnet wird.

Wie sich das mit der Zusatzrente bei Wiederheirat verhält, kann ich leider nicht sagen, aber das kannst Du leicht bei der Rentenkasse erfragen.

1
Waldfest 15.02.2014, 10:34
@Primus

Danke für die Antworten , hat mir echt geholfen ! Mit freundlichen Grüßen Waldfest

1
Primus 15.02.2014, 10:52
@Waldfest

Gerne ... Ich wünsche ein schönes Wochenende ;-)

0

Was möchtest Du wissen?