Abfindung auch bei eigener Kündigung?

2 Antworten

Mir war gar nicht kar, dass auch Arbeitnehmer abmahnen können?

Gekündigt nach 3 Abmahnungen und freigestellt. Rechtsanwalt hilfreich?

nach 3 Abmahnungen in 12 Monaten (diverse Gründe) erfolgte in meinem Bekanntenkreis eine Kündigung (mittelständ. Unternehmen mit 500 Mitarbeitern) mit Freistellung unter Anrechnung der Urlaubsansprüche (Abteilungsleitung). Die Betriebszugehörigkeit war 6 jahre. Über einen Aufhebungsvertrag oder eine Abfindung wurde nicht gesprochen. Abfindungen sind und waren in der Firma jedoch üblich - die Konditionen sind nicht bekannt, einen Betriebsrat gibt es nicht.

Soll man sich an einen Rechtsanwalt oder ggf. die Gewerkschaft wenden, um eine Abfindung zu verhandeln? Welches Vorgehen haltet ihr für sinnvoll?

Mir ist bekannt - auch von anderen Antworten hier - dass ein Anspruch auf Abfindung nicht besteht. Dennoch....

...zur Frage

Ist fristlose Kündigung auf Grundlage des 627 BGB bei Internetpartnerbörsen nicht möglich?

Hallo, Da meine zwar fristgerechte, jedoch per Mail versandte Kündigung trotz eingescanntem Anhang mit Unterschrift von Elitepartner nicht anerkannt wurde, kündigte ich fristlos auf Grundlage des BGB § 627 nun auf dem Postweg. Auch darauf ließ sich die Partberbörse nicht ein und verwies auf: " So hat auch das Landgericht Hamburg am 29.05.2012 im TP zum Verfahren 309 S 174/11 einen gerichtlichen Hinweis gegeben, dass kein besonderes Vertrauen vorliegt und damit ein Kündigungsrecht nach § 627 BGB nicht im Raum steht. Das Landgericht Hamburg hat somit die Entscheidungen des AG Heidelberg, Urteil vom 25.11.09, 29 C 385/09; AG Hamburg, Urteil vom 18.07.2011, 5 C 60/11; AG München, Urteil vom 05.05.2011, 172 C 28687/10; AG Bonn, Urteil vom 22.09.2011, 104 C 256/11; AG Heinsberg, Urteil vom 18.07.2011, 35 C 57/11; AG Hamburg - St. Georg, Urteil vom 06.09.2011, 924 C 28/11; AG Meißen, Urteil vom 07.06.2012, 112 C 1195/11; AG Hamburg, Urteil vom 23.08.2012, 4 C 255/11; AG Amberg, Urteil vom 10.10.2012, 2 C 264/12 untermauert." Habe ich noch eine Chance, oder muss ich mich zu einem weiteren Jahr Mitgliedschaft im Wert von nicht ganz 500,00 € nötigen lassen? Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Vermieter kündigt Mieter die Wohnung aus Alters- und Gesundheitsgründen des Vermieters

Vermieterin (um die 80 Jahre) kündigt einer mir bekannten Familie (Ehemann ist schwerstbehindert und Rollstuhlfahrer) mit der Begründung, dass sie aus alters- und gesundheitlichen Gründen nicht weiter vermieten kann im Juni 2009 (die Miete wurde stets pünktlich und vollständig bezahlt). Die Vermieterin hat eine ca. 45-jährige Tochter, die auch hier im Ort wohnt und sie mehrmals in der Woche besucht, womit unterstellt werden kann, dass die Erbschaftsangelegenheiten innerhalb der Familie geklärt sind. Beinahe zeitgleich stellt sich heraus, dass neben den monatlichen Abschlagszahlungen für Gas in Höhe von je 170,- eine Rechnung über 1200,- von den Stadtwerken für einen Gasmehrverbrauch kommt. Die Mieter vermuten dass eine Manipulation der Gasleitungen vorliegt (wird gegenwärtig gerichtlich untersucht) und die Vermieterin eine andere oder ihre eigene Wohnung mit beheizt.. Danach erfolgt noch eine fristlose Kündigung. Mehrere Anwälte sind nun eingeschaltet, was aber dauern kann. Die Mieterin ist ausgezogen, die Wohnung wurde jetzt allerdings TROTZDEM NEU VERMIETET. Welche Kosten kann die Mieterin gegen die Vermieterin einklagen??? Da beim Beweissicherungsverfahren die Vermieterin den Sachverständigen in seiner Tätigkeit behindert hatte, muss erst ein 2. Termin angeordnet werden, demzufolge macht keiner der Anwälte derzeitig große Aktivitäten, WAS IST ZU TUN JETZT? DANK für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?