Abbuchung Kreditrate von Kreditkarte möglich??

2 Antworten

Einen Kredit mit einem Kredit bezahlen? Da macht die Kreditkartengesellschaft nicht mit und die Gläubiger auch nicht.

Und um das mal zu konkretisieren: Du bist Dir garnicht bewußt darüber, dass bei der Kreditkartenzahlung Provisionen von bis zu 5% anfallen, zahlbar von demjenigen, der die Karte als Zahlungsmittel annimmt. Kannst Du mir auch nur einen einzigen Grund dafür nennen, wieso die kreditgebende Bank, der Leasinggeber oder der Mobilfunkanbieter auch nur einen Cent für eine Zahlung aufbringen soll die er kostenfrei zu erhalten hat?

2
@Privatier59

Ok das verstehe ich ja... Wenn ich bei Bank A einen Kredit laufen hab und bei Bank B ein Konto von dem die Rate abgebucht wird, dann könnt ich ja bei der Kreditbank A ein Girokonto(kostenlos) eröffnen und dann von der Kreditkarte monatlich den Bertrag abheben und bei Bank A einzahlen??? Bitte um Klärung

0
@Karl87

Wie soll denn das funktionieren? Du kannst nur das Kreditkartenguthaben abheben. Wenn kein Guthaben vorhanden ist, hat sich die Sache erledigt!

0
@Karl87

wenn du von der Kreditkarte was abheben willst, dann hast du 2 Möglichkeiten:

  • die oft gepriesenen kostenlosen Abhebungen am Automaten gehen nur mit Debitkarten. Damit benötigst du Cash auf dem Konto der Bank B
  • wenn du mit einer Kreditkarte an den Automaten gehst, zahlst du einige Prozent auf die abgehobene Summe

Fall 1 ist doch nichts anderes als eine Überweisung von B an A. Und Fall 2 lohnt sich wg. der Gebühren nicht.

Du könntest noch eine Revolving-Lösung suchen. Aber die Verzinsungen dort sind horrend.

Was willst du denn bezwecken?

2
@SBerater

Was willst du denn bezwecken?

Das ist doch eigentlich leicht zu erkennen...

Wenn die Kreditrate statt am 30. erst am 25. des Folgemonats vom Girokonto runtergeht, hat Karl nur 5 Tage Überziehungszinsen zu zahlen.

2

Hi, ich verstehe die Bedenken der Vorredner. Technisch gesehen ist es aber möglich. Es gibt Kreditkarten (wenn auch wenige), die zusätzlich eine Kontonummer und BLZ mit gleichem Kreditrahmen anbieten. Wie es geht ist nachfolgend beschrieben: http://www.jetzt-bargeld.de/p/kreditkarten-kombinieren.html Ist aber ein Spiel mit dem Feuer.

Gebühr für jede einzelne durchgeführte/gedeckte SEPA-Lastschrift erlaubt?

Seit Herbst 2014 verlangt meine Bank 0,10 EUR Gebühr für jede Lastschrift-Abbuchung von meinem Konto.

Es geht mir hier nicht um das häufig nachgefragte Thema der ungedeckten Lastschriften oder sogenannten Rücklastschriftgebühren, sondern ausdrücklich um gedeckte und ausgeführte Lastschriftaufträge, z. B. die monatliche Versicherungssumme oder Beiträge für Vereinsmitgliedschaften usw., was man halt schon seit Jahren üblicherweise per Lastschrift einziehen lässt.

Darauf angesprochen, erklärte mir mein Bankberater das Ganze mit erhöhten Gebühren, die eine SEPA-Lastschrift der Bank verursachen würde und dass diese gestiegenen Kosten teilweise an die Kunden weitergegeben werden müssen. Er empfahl mir, so viele Zahlungen wie möglich auf Kreditkarte umzustellen oder ganz normal per Überweisung zu bezahlen.

Ist das rechtens? Falls nicht, kennt sich evtl. jemand aus, aufgrund welcher Rechtsnorm oder welchen Urteils ich hier widersprechen oder sogar zurückfordern kann?

Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass hier was nicht stimmt und ich mich dagegen wehren möchte.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

...zur Frage

Bonität nur aus Zinsen, Dividenden etc. - Kreditkarte möglich?

Hallo zusammen,

mich beschäftigt eine Frage. Es handelt sich nur um ein Beispiel - ansonsten würde ich meinen Berater direkt fragen ;) Nehmen wir mal an, wir haben 60 Mio. EUR beim Lottospielen gewonnen und legen dies zu sicheren 3-4% an. Nun bekommen wir nur die jährlichen Zinsen Dividenden etc ausgezahlt und leben nur von diesen Zinsen.

Es ist nun möglich, eine Kreditkarte zu bekommen? Immerhin hat man nur ein mal im Jahr eine Ausschüttung, wenn es hochkommt vielleicht Quartalsweise. Man ist über das Jahr gesehen also ohne Einkünfte und hat nur sein Aktienportfolio als Sicherheit oder ähnliches vorzulegen.

Gruß ;)

...zur Frage

Kontosperre wegen Minipfändung rechtens ?

Hallo an Alle,

ich habe eine Verwaltungsgebühr nicht bezahlt und auch die ´Mahnungen ignoriert. Darf man nicht machen, OK. Jetzt hat da Ordnungsamt tatsächlich für 27,00 € mein Konto gepfändet.

Auf dem Konto besteht ein Guthaben von mehreren tausend Euro. Die Bank verweigert aber mit Hinweis auf die 27,00 €-Pfändung jegliche Auszahlung. Der Mitarbeiter meinte, das Konto müsste erst von der Pfändungsabteilung freigeschaltet werden, was drei Tage dauern kann. Solange sei es komplett gesperrt.

Es gehen jetzt sämtliche Lastschriften zurück, obwohl die locker gedeckt sind. Vielleicht werden deswegen Telefon oder Kreditkarte gesperrt.

Ist das Verhalten der Bank in Ordnung ? Oder darf die Bank nur den gepfändeten Betrag einbehalten ?

Gruß

...zur Frage

angestellt in der eigenen GbR?

Momentan haben wir eine GbR mit zwei Gesellschaftern 50/50.

Kann man das vertraglich so ändern, dass ein Gesellschafter ganz "normal" und sozialversicherungspflichtig angestellt wird, also mit Beiträgen an die KV, RV, AV usw. Eine Änderung der Anteile wäre problemlos möglich, also zum Beispiel 90/10 oder so.

Würde das funktionieren? Wäre das Gehalt dann eine Betriebsausgabe?

Gruß Steffen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?