Ab welcher Umsatzhöhe muss ich in England Umsatzsteuer abführen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darf ich erstmal fragen, wo in GB Dein Auslieferungslager ist?

Wenn Du nur über die Plattform Amazon GB verkaufst, ist Dein Unternehmen deshlab noch nicht ein englisches Unternehmen.

Die Unternehmereigenschaft hast Du dort, wo Du tätig wirst. Ob Umsatzsteuer anfällt, bzw. zur Prüfung, ob überhaupt Steuer anfallen würde, wenn die Grnezen überschritten werden, ist dann im zweiten Schritt zu klären.

Das kann auch noch davon abhängen, ob an Unternehmer, oder Privatleute, im Inland, in der EU udn ausserhalb der EU geliefert wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wenn Ihr ausländisches Unternehmen in seinem Sitzstaat umsatzsteuerpflichtig ist und im Vereinten Königreich Umsätze von mehr als £ 70.000 im Kalenderjahr erzielt oder erwartet, muss es sich hier zur Umsatzsteuer anmelden und die diesbezüglichen Umsätze auch in Grossbritanien versteuern.

Fällt der jährliche Fernumsatz unter diesen Grenzwert, oder ist ein solcher Rückgang zu erwarten, kann man die Deregistrierung beantragen. Wer verbrauchssteuerpflichtige Fernumsätze tätigt, etwa jene mit Tabak und Alkohol, muss sich aber unabhängig von der Umsatzhöhe, zur Umsatzsteuer registrieren.

Simultane Fernumsatzregelungen gibt es in allen europäischen Ländern. Wenn Sie mit Ihrem britischen Unternehmen im EU-Ausland Fernumsätze tätigen, müssen Sie daher auch die jeweiligen Bestimmungen dieser Absatzländer beachten.

Sorgenfrei24 Liebe Grüsse aus London

Was möchtest Du wissen?