Ab welchem Gehalt gilt man eigentlich als Reich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als reich gilt, wer mehr als das dopplte des durchschnittlichen Haushaltsäquivalenzeinkommens hat.

http://www.km.bayern.de/blz/eup/03_05/4.asp Da diese Auswertungen auch mit internationalen Vergleichen verbunden werden, gibt es da meist keine neuen zahlen.

Derzeit dürften es ab. ca. 3.600,-/3.700,- Euro für eine Person sein.

Daneben dürfte das aber ein sehr individuelles Empfinden sein.

Reich - ich denke das könnte jeder sein - und wenn es nur an Erfahrung ist. vielleicht kann man sagen, wenn man so ca. 5000 Euro monatlich hat, dass man reich ist - aber was ist dann ein Millionär ? Es gibt Leute, die sind mit 1000 Euro reich.

Das kann man nicht am Gehalt festmachen! Ein Mensch, der EUR 10Mio erbt und ein Nettogehalt von, sagen wir mal, EUR 1000,-- gilt in meinen Augen als reicher, als einer der nix auf der hohen Kante hat aber EUR 6.000,-- Monatsgehalt hat!!!

Für mich hat Reichtum eher mit dem vorhandenen Vermögen zu tun und nicht mit dem Gehalt.

Auch ein gut Verdienender kann morgen arbeitslos werden - und was ist er dann?

Wenn er dann in einer teuren Wohnung lebt, Hypotheken- und hohe Unterhaltsverpflichtungen hat, dann ist er vermutlich sogar pleite.

Wer dagegen Vermögen hat, der kann auch bei plötzlicher Arbeitslosigkeit noch einige Zeit gut überdauern und die teure Wohnung vorsorglich fristgemäss kündigen und er hat genügend Zeit, das Haus oder das Auto ohne Druck zu verkaufen.

Was möchtest Du wissen?