Ab welchem Betrag kann man Kredit aufnehmen und bis zu welchem Betrag lässt man Dispo laufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine grundsätzliche Mindessumme gibt es i. d. R. nicht. Jedoch wirst du Probleme bekommen Kredite unter 1.000 EUR zu erhalten. Ablehnen darf die Bank dir einen Kredit natürlich. Das ist halt die unternehmerische Freiheit. Auch ob und wie hoch dein Dispo ist, kann sie frei entscheiden (und ihn sogar kurzfristig kündigen). Häufig wir ein Kreditrahmen von 1.000 EUR pauschal eingeräumt. Alles darüber hinausgehende ist direkte Verhandlungssache. Aber viel höher als ein Monatsgehalt wird die Bank wohl nicht genehmigen.

Zu Deinen Fragen:

a)

Eine Mindestsumme gibt es nicht, aber da jede Kreditaufnahme mit Gebühren verbunden ist, ist es schlichtweg unsinning bei zu niedriger Kreditsumme so etwas abzuschließen.

b)

Banken müssen einen Dispo nicht umschulden, das ist eine freiwillige Leistung.

c)

Die Höhe des Disporahnmens hängt von der Bonität des Kunden ab, sie ist Verhandlungssache, wenn sie vom Standard abweichen soll. Sie kann durchaus für Einzelvorfälle auch mal ein mehrfaches des Monatseinkommens sein.

Ratenkredite beginnen, soweit ich weiß, irgendwo bei 1000 Euro. Manchmal gibt es diese aber auch schon ab 500 Euro. Und ja, ich denke, die Bank kann Dir das verweigern. Du hast ja keinen Anspruch auf ein Produkt einer Bank. Beim Dispokredit gibt es soweit ich weiß keine Grenzen. Üblich sind aber so ca. 3 Monatsgehälter als Dispkredit.

"Zwar hat jede Bank eigene Richtlinien, nach denen Kreditentscheidungen getroffen werden, aber dennoch gibt es Voraussetzungen für einen Kredit, die jeder, der einen Kredit beantragt, erfüllen muss." Zitat von http://www.guenstige-kredite.org/voraussetzungen-fuer-einen-kredit/

Was möchtest Du wissen?