Ab wann verfällt Antrag auf Witwenrente und Halbwaisenrente ?

2 Antworten

was muß man als schriftlichkeiten alles nachweisen ? Das gestaltet sich nämlich als problem da fast das alles am 1. wohnsitz , damals beim ra und mittlerweile sicher vernichtet wurde.

Es hatte sich ein Fehler eingeschlichen beim schreiben sorry. Es heißt nicht: "zusammen mit dem Kind der Tochter " sondern natürlich mit dem Kind der Witwe.

5

Liebe/r Kishona2012,

ich möchte dich bitten in Zukunft die "Antwort kommentieren" Funktion zu nutzen um deine Anmerkungen zu machen. Dies dient der besseren Übersicht.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam

0

Kann Witwenrente auch von den Kindern beantragt werden, wenn die Witwe auch verstorben ist?

Mein Vater ist vor ca. 10 Monaten gestorben. Der Bestatter hat die 3 monatige Vorauszahlung beantragt. Diese wurde auch ausgezahlt und die weitere Witwenrente berechnet. Nun ist meine Mutter auch gestorben und damals wurde leider versäumt, die geforderten Einkommensnachweise einzureichen. Können wir als Kinder und Erben den Antrag noch wirksam stellen oder ist das Geld verloren? Wir würden es sehr gut für die Beerdigungskosten brauchen können?

...zur Frage

Teilungserklärung Klimaanlage Leuchtreklame

Hallo,

ich habe eine Gewerbefläche mit 3 Ladeneinheiten gekauft Über der Gewerbefläche gibt es 10 Eigentumswohnungen,die von einem Bauträger noch zum Verkauf stehen.

Da ich ein paar Probleme mit dem Bauträger habe, hab ich nun Anspruch auf Schadenersatz (Anwalt wurde schon eingeschaltet, Gerichtsverfahren läuft). Wir werden nun versuchen das ganze aussergerichtlich zu klären.

Der Bauträger schlägt nun vor, wenn wir uns finanziell einigen, dass er in die Teilungserklärung 3x Klimaanlagen und 3x Leuchtreklamen mit reinnimmt.

Meine Frage nun: Müssen die Klimaanlagen und die Leuchtreklamen vorher in die Teilungserklärung eingetragen werden oder gibt es mit den zukünftigen Wohnungseigentümern Probleme, wenn ich die Leuchtreklamen und Klimaanlagen anbringen möchte.

Über Antworten und Hilfe wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Wie ist es beim Unterhalt für mein Kind im Internat, wird bei Heirat die gemeinsame Veranlagung mit eingerechnet?

Mein Sohn 13 (psycische Probleme )besucht, mit finanzieller Unterstützung des Jugenamtes, ein Internat monalich leiste ich eine Zuzahlung an das Jugendamt welche Einkommensabhängig berechnet wird. Ich bin vor Jahren Witwe geworden und lebe jetzt in einer neuen Beziehung. Wir fragen uns wenn wir heiraten würden, würde dann das gemeinsame Einkommen und oder die gemeinsame steuerliche Veranlagung mit in die Zuzahlung laufen?

...zur Frage

Altersteilzeit, Steuerklassenänderung nach zwei Jahren verwitwet?

Hallo, ich bin entsetzt: Mein Anliegen: ich bin seit Mai 2008 in Altersteilzeit. Genau in diesem Monat ist mein Mann verstorben. Vorher hatten wir beide die Steuerklasse IV. Für die Witwenrente musste ich die Steuerklasse ändern und zwar in VI für Witwenrente und die III für mein Altersteilzeitgehalt. Nun wurde automatisch ab Januar 2010 mein Gehalt auf Steuerklasse I geändert. Auf Nachfrage sagte man mir, dass das Gehalt nach zwei Jahren nicht mehr als verwitwet anerkannt ist und somit die Steuerklasse I in Kraft tritt. Das sind ein paar Hundert Euro weniger. Ich bin sozusagen als ledig einzustufen. Bin ich jetzt keine Witwe mehr? Wird mein Mann wieder lebendig? Wer lässt sich sowas einfallen? Und außerdem ist mein Mann im Mai 08 verstorben, somit sind es ja keine zwei Jahre!! Wenn er im November 08 verstorben wäre, würde auch das Kalenderjahr ab Januar 2010 zählen, so sagte man mir. Ich muss dazu sagen, dass Gas, Strom, Miete, Benzin etc. nicht billiger werden - aber ein paar Hundert Euro können einer Witwe ruhig abgezogen werden. Ist sowas denn rechtens? Und gibt es eine Möglichkeit die Steuerklassen noch zu verändern? Vielen Dank

...zur Frage

Keine Witwenrente vor 45 trotz Kind im Haushalt gefährdet die Existenz?

Situation:

Frau führt ein bisher sorgenloses Leben und kümmert sich um das einzige Kind. Der plötzlich Tot des Ehemannes reisst Frau und Sohn plötzlich aus diesem Leben. Nach dem Tode des Mannes hat die Witwe bis heute geackert, um sich und den Sohn durchzubringen. Jede noch so unsichere Teilzeitbeschäftigung und Aushilfstätig wurde angenommen. Immer unsichere prekäre Beschäftigungen. Aber es hat bisher gereicht, um mit der kleinen Witwenrente knapp über dem Existenzminimum alles bezahlen zu können. Es ist ein Leben in Armut.

Jetzt ist der Sohn 18 und die Rente ist weg und kommt mit 45 erst wieder. Selbst mit 12 Stunden Arbeit am Tag reicht es nun nicht mehr. Das Sozialamt würde ihr den Rest wegnehmen: Rentenversicherung, Auto (für die Jobausübung wichtig), Sozialwohnung muss verkleinert werden, völlige Entmündigung und Entehrung inbegriffen, bis sie völlig nackt dasteht. Es würde weiter bergab gehen. Unser Sozialstaat eben. Ich sehe eine Depression mit unabsehbaren Folgen.

Frage:

Besteht Anspruch auf eine Leistung (nicht Sozialhilfe) die den Rentenverlust kompensiert und als Überbrückung bis zum Wiedereintritt der Witwenrente gezahlt würde? Wer kann da überhaupt helfen, dass so ein Schicksalsschlag so eine fleissige Frau nicht auf die Strasse treibt?

...zur Frage

Wird Waisenrente auch bezahlt wenn Ehepartner stirbt, das Kind von ihm aber nicht adoptiert wurde?

Eine Freundin von mir hat eine ledige Tochter, mit dem Kindsvater war sie nie verheiratet. Ihr Ehemann, den sie kurz nach der Geburt des Kindes kennenlernte hat ihr Kind nie adoptiert. Das Kind ist mittlerweile 10 Jahre alt, die beiden sind seit 8 Jahren verheiratet. Nun ist ihr Mann an Krebs erkrankt und wird vermutlich nur noch wenige Monate leben. Wir verschaffen uns gerade einen Überblick über die finanzielle Situation. Meine freundin arbeitet nur in Teilzeit, das Gehalt reicht nicht aus. Nun stellen wir uns die frage, ob für die Tochter ein anspruch auf Waisenrente besteht, neben der Witwenrente, die ja bezahlt werden würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?