Ab wann tritt man ein Erbe an?

1 Antwort

Jetzt wäre nur noch zu klären, ob die Schwester irgendwelche Wertvolle (also veräußerbare Sachen) hinterlassen hat.

Wenn nein, könnte ihr einfach den Haushalt auflösen. Sollte dann später irgendjemand mit Forderungen kommen, könnt ihr noch immer einen Nachlasskonkurs beantragen.

Sicherheitshalber würde ich die Sachen die jeder von Euch selbst übernimmt, einfach notieren.

Wenn die Kosten für den Erbschein höher sind, als das Geld auf dem Konto, dann überlaßt das Problem der Bank. Dir werden ggf. das Geld an das Amtsgericht überweisen.

Erbrecht, Enkel, ausschlagen

Der vater meiner Tochter hat mich angerufen um mir zu sagen, das er einen brief wegen dem erbe seines vaters bekommen hat. Sein vater ist schon etwa vor einem 3/4 Jahr verstorben. Er sagte das gäbe Probleme, weil das Erbrecht in dem Bundesland in dem sein Vater lebete (Sachsen glaube ich) wohl anders ist als in Bayern. Denn er könne das Erbe nicht aussachlagen, und wenn er das täte dann würde ich das auch für unsere tochter mit ausschlagen müssen. denn die etwa 700.000 Euro schulden die sein vater gehabt hätte würde unsere tochter nicht wollen. da hat er recht. Die frage ist nun, kann es da wirlich probleme geben? Meiner meinung nach ist die sache einfach, ab da wo das schreiben vom nachlassgericht eingeht hat man 6 wochen zeit das auszuschlagen oder? kann das sein, das da der tod des opas schon so lange her ist, das erbe automatisch als angetreten gilt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?