Ab wann sollte ich mir Gedanken um die Altersvorsorge machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine eigene Altersvorsorge ist unbedingt erforderlich. So früh wie möglich damit anfangen . Denn Vermögen=ZeitxGeld. Mit dem richtigen Zeithorizont wirkt der Zinseszins am effektivsten Aufgrund des seit 1.1.2005 in Kraft gesetzten Alterseinkünftegesetzes, sollte eine Altersvorsorgeberatung alle drei Schichten umfassen.

Schicht 1 Basisversorgung: gesetzliche Rentenversicherung und Basisrente (Rürup-Rente)

Schicht 2 Zusatzversorgung: betriebliche Altersvorsorge und Riester-Rente

Schicht 3 Kapitalanlagen: Investmentfonds Private Rentenversicherungen bzw. -lebensversicherungen.

Aktienfonds sind eine hervorragende Möglichkeit in dieser Schicht Altersvorsorge zu betreiben.

Jedoch sollten auch die beiden anderen Schichten mit einbezogen werden, denn hier winken z.T. hohe steuerliche Förderungen.

Wie du siehst ist das ganze nicht so einfach. Weshalb man das hier auch nicht umfassend beantworten kann. Du solltest mit einem banken- und versicherungunabängigen Berater deines Vertrauens sprechen. Denn es ist nicht nur wichtig die richtige Altersvorsorge sondern auch den richtigen Mix zwischen Rendite, Förderung und zukünftiger steuerlicher Belastung zu finden.

Na ja, ohne einnahmen zu haben, von denen man etwas zurück legen kann ist es schon etwas früh.

Eventuell mit Beginn der Ausbildung, weil es gerade in der zeit wo man noch sehr wenige verdient ein hervorragendes Verhältnis zwischen der eingesetzten Summe und der Förderung bei Riester gibt.

Langfriste Anlage für die Ausbildung der Kinder? (Sparbuch?)

Bei uns steht bald Nachwuchs an und wir denken dass man lieber zu früh als zu spät anfangen sollte für die Ausbildung der Kinder zu sorgen. Wir wollen etwas anlegen und dann monatlich einen kleineren Betrag hinzufügen, so dass dann nach der Schule genug Geld für Uni oder was sonst ansteht zur Verfügung steht. Ich vertraue den Finanzmärkten nicht wirklich, also Aktien und so etwas sind mir zu unsicher.

Ich würde einfach ein Sparbuch anlegen. Haltet ihr das für eine gute Idee? Und kennt jemand eine Bank die vielleicht besonders gute Zinsen anbietet wenn man das Geld langfristig (ca. 18 Jahre) nicht abheben will? Danke schonmal...

...zur Frage

kann man auch arbeitslosengeld bekommen wenn man noch nicht gearbeitet hat?

hallo

bin 17 und machte ein vorbereitendes jahr , hatte ich aber abgebrochen. möchte nächstes jahr ein vorbereitendesjahr wieder anfangen aber aus privaten gründen und der entfernung kann ich jetzt nicht. ich möchte bis dahin arbeiten gehen und würde gern wissen ob ich dann auch geld zur beihilfe bekommen könnte wenn ich aushilfsjobs mache und ob ich arbeitslosen geld bekommen kann achdem ich 18 gewordn bin bi zu dem zeitpunkt an den ich die schule besuche. leidr kann ich sie jetzt nicht besuchen weil es eine spezielle schule ist und sie leider weit entfernt ist und ich keinen wohnplatz dort finden konnte. :( hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Riester für Minderjährige geeignet?

Hallo,

mein Sohn ist 15 und Schüler. Uns ist von meinem Bankberater ein Riester empfohlen worden. Er meinte zwar es gibt keine Förderung, aber man sollte früh mit der Altersvorsorge anfangen.

Ist das sinnvoll?

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung übernimmt auch Strafkautionsdarlehen bis 60.000 Euro, wann tritt das ein?

Meine Rechtsschutzversicherung übernimmt lt. Beitragsrechnung auch Strafkautionsdarlehen bis 60.000 Euro. Ich kann mit dem Begriff gar nichts anfangen, wann tritt denn dieser Fall ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?