Ab wann Scheinselbstständigkeit?

2 Antworten

Er hat weiterhin weder Kontrolle über meine Arbeitszeiten, noch über meinen Arbeitsprozess. Ich bin da vorkommen frei und muss ihm auch keine Rechenschaft über meine Arbeit vorlegen etc.

Damit kann eine Scheinselbständigkeit meines Erachtens nach ausgeschlossen werden.

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitnehmereigenschaft ist ja gerade, dass der Arbeitgeber hinsichtlich Arbeitsort, -zeit und -weise eine Weisungsbefugnis hat.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachbearbeiter Veranlagung

Und woher bekommst Du die Telefonnummern, die Du anrufst?

Dass Kaltakquise nur in wenigen Fällen überhaupt erlaubt ist, ist bekannt?

Die Kaltakquise findet B2B statt, ist also rechtlich unproblematisch (alle weiteren Variablen haben wir natürlich geklärt). Die Telefonnummern beziehe ich von öffentlich zugänglichen Websites. Die Zielgruppen gibt ihre Mobilnummer aus eigenem Interesse heraus.

0

Was möchtest Du wissen?