Ab wann muss ein Werkstudent Steuern zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie genau ist da die Grenze?

Grundfreibetrag sind im Jahre 2014 8.354,- € zu versteuerndes Einkommen. Die Werbkungskostenpauschale von 1.000,- € ist beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt.

Ob du Werkstudent, Angestellter, Selbständiger, Vermieter bist spielt keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ab 950,- mtl., oder ca. 11.400,- im Jahr.

Aber wenn man 100,- Euro mehr verdient und 20,- Euro Steuern zahlt, hat man noch immer 80,- Euro netto mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besteuerung erfolgt ab 8.354 Euro p.a. Es gibt jedoch noch einige Freibeträge, die hier mit einfliessen und bei monatlich 750 Euro fallen keine Steuern an.

Das ist jedoch insofern nur die Sicht über 1 Monat, denn wenn man z.B. nur 1 Monat arbeiten sollte in einem Steuerjahr, dabei ca. 8.300 Euro verdienen sollte, dann zahlt man zwar bei der Gehaltsabrechnung Steuern, bekommt diese über die Einkommensteuererklärung erstattet.

Oder: wenn du in Steuerklasse 6 bist (weil noch ein anderer Job), dann zahlst du auf die 750 Euro Steuern.

Die Steuergrenze bezieht sich auf die Jahreszahlen. Damit ist entscheidend letztlich, was man p.a. verdient hat. Man holt sich gezahlte Steuern ggf. über die Einkommensteuererklärung zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss man nicht. Die Grenze liegt bei ca. 8350 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?