Ab wann kann ich die Wartung der Heizungsanlage auf den Mieter umlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie würdest Du es mit der Grundsteuer und Gebäudeversicherung machen?

Ich würde bei einer ETW grundsätzlich die gleiche Abrechnungsperiode für die Nebenkosten wählen, wie die für die Wohnungseigentümer, also meistens das Kalenderjahr.

Alle nicht verbrauchsmäßig erfassten Betriebskosten (im Sinne des Mietvertrages) der Abrechnungsperiode werden zeitanteilig dem Mieter belastet, unabhängig von Mietbeginn oder -ende. Dies gilt z. B. für die Heizungswartung (Gas?). Die zeitanteiligen Wartungskosten für die ersten 4 Monate trägst Du, der Mieter für die nächsten 8 Monate in diesem Abrechnungsjahr. Dem Mieter kommt übrigens die kürzlich im April/Mai (?) durchgeführte Wartung voll zugute. Bei einer Ölheizung würde ich allerdings immer zu einer Wartung unmittelbar vor bzw. zu Beginn der Heizperiode raten.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
30.05.2015, 19:16

Danke für die Hilfe.

0

Darfst Du! Allerdings nicht für das ganze Jahr, sondern für die  Monate 5 - 12 in 2015.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
30.05.2015, 19:17

Danke.

1

Was möchtest Du wissen?