7 Monate Schweiz, 2 Wohnsitze, und nun die Steuern...

1 Antwort

Nein die Lage ist einfach: Du bist, da dort ja immer noch gemeldet, in D unbeschränkt steuerpflichtig. Du musst selbst Dein Einkommen aus der Schweiz dort deklarieren (Lohnsteuerkarte ?), hingegen sind Reise- und Aufenthaltskosten als Werbungskosten abzusetzten. Die in der Schweiz bezahlte Quellensteuer wird Dir direkt auf die deutsche Steuerschuld angerechnet. Verlange vom schweizer Arbeitgeber eine Bescheinigung über die abgezogene Quellensteuer (Formular auf der Internetseite der AHV downloadbar). Normalerweise ist das (bei kleineren Einkommen) eine 00 Rechnung oder es fallen nur geringe Nachzahlungen an. Weitere Infos unter www.grenz-gaenger.de.

Danke dir, das beruhigt mich etwas. "Deklarieren" muss ich das Einkommen aber erst bei der Steuererklärung, richtig? Nicht schon vorher. Ich hatte halt befürchtet, dass das dt. Finanzamt dann sagt, diese lächerliche Quellensteuer stocken wir jetzt mal schön auf bis aufs dt. Niveau und das zahlen sie alles nach.

Das mit den Aufenthaltskosten ist ein guter Tip. Ich zahle eine horrende Miete. Reisekosten dagegen habe ich kaum, war ja meist in CH. Wird alles angegeben. Na... dann hoffen wir mal, dass es sich ausgeht :-)

Schönen 1. August!

0

Was möchtest Du wissen?