7 Monate Gehalt aus EU Ausland, wo eintragen?

1 Antwort

Da die DBAs (Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung) mit den EU Ländern ziemlich einheitlich sind, kann man sagen, dass diese Einkünfte in "D" mit hoher Sicherheit nicht besteuert werden, aber dem Progressionsvorbehalt unterliegen.

Es ist in die Zeilen 21 ff der Anlage "N" und in die Anlage "N-AUS" einzutragen.

47

Das Problem ist der Zuzug. Das fängt das DBA nicht ab. Auskubftsgemäß liegt ein DBA-Fall auch gar nicht vor.

Ein Fall, wo die fehlende Beratung schlichtweg mehr kostet als die Beratung selber, wenn sie denn stattgefunden hätte.

Von N-AUS entferne ich mich geistig gerade nämlich.

0

Wie funktioniert Versteuerung von Einkommen bei arbeit im Ausland?

Hi, Wie läuft die Versteuerung von Einkommen, wenn man für eine Zeit (2-5 Jahre) im außereuropäischen Ausland wohnt und arbeitet? Als Beispiel: Ich verdiene XXX€. Hiervon werden 20% in Deutschland in Euro ausgezahlt, 80% im Ausland. Die arbeit findet nahezu zu 100% im Ausland statt.

Zu dem ausgezahlten Einkommen in Deutschland kommen noch Mieteinnahmen.

was wird nun wo versteuert? Die Mieteinnahmen wohl zu 100% in D, aber wie schaut es mit dem Gehalt aus? Doppelbesteuerungsabkommen existiert. Wie kann man sich ausrechnen welche Steuern fällig werden?

Zusätzliche Informationen:

- Es geht nach China
- Wohnsitz in Deutschland habe ich dann keinen mehr. 
- Verdient wird das Gehalt 100% im Ausland

Demnach wird das Einkommen also zu 100% in China versteuert und die Mieteinnahmen(Abzüglich Werbungskosten) in D?

...zur Frage

Kann ich bei der Steuerklärung für 2014 einen Verlustvortrag für das Studium (2. Ausbildung) machen?

Hallo,

ich habe bezüglich meiner Steuererklärung für 2014 eine Frage.

Zu meiner Geschichte:

Ich habe von 2006 bis Februar 2012 ein Studium erfolgreich abgeschlossen. Diese war auch eine 2. Ausbildung. Dannach war ich bis März 2014 arbeitslos. Seit märz 2014 bin ich jetzt beschäftigt und habe noch meine Steuererklärung für 2014 noch nicht abgegeben. Jetzt wollte ich mir Informationen bzgl ob ich meine Studiumskosten steuerlich als Verlustvortrag absetzen. Ein Mitarbeiter eines Steuerhilfeverein meinte, das ich maximal nur noch für Dezember 2011 bis Februar 2012 meine Studiumkosten absetzen, weil der Verlustvortrag nur bis 4 jahre gelten tut. Bei meinem Fall Dezember 2015(Antrag stellen) - 4 Jahre = Dezember 2011? ist den das so richtig? Wenn ja? Die Steuererklärung soll ja für 2014 sein, dann müsste es doch eigentlich 2014-4 = 2010 oder nicht?

Danke für eure Hilfe.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Minijob und ALG II: Finanzamt will Steuererklärung - ist das normal?

Hallo ich habe einen Brief vom Finanzamt mit Drohung auf Bußgeld weil ich keine Steuerklärung gemacht hab. Ich bin alleinerziehend und arbeite seit Jahren im Minijob (150€ Mon.) und bekomme ALG II .Ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht. Ich wusste nicht mal das ich sie machen muss. Ich habe nie irgendwas vom Finanzamt bekommen und auch keine Steuerkarte . Ich weiß nicht mal was ich eintragen soll . Kann mir da jemand sagen warum ich plötzlich eine Steuerklärung machen muss? Gehalt und ALG II immer gleich geblieben und Arbeitgeber auch.

Ich bin in privatinsolvenz. Das FA weiß alles und ich bin schon seit mehreren Jahren beim Mini Job und  ALGII.  Warum melden die sich erst jetzt und wollen nur für  2015 die  Einkommensteuer haben? Ich schicke das einfach mit den ganzen Bescheiden zurück.  

Danke für die Hilfe

Gruß

Ela1980

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?