7 Monate Gehalt aus EU Ausland, wo eintragen?

1 Antwort

Da die DBAs (Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung) mit den EU Ländern ziemlich einheitlich sind, kann man sagen, dass diese Einkünfte in "D" mit hoher Sicherheit nicht besteuert werden, aber dem Progressionsvorbehalt unterliegen.

Es ist in die Zeilen 21 ff der Anlage "N" und in die Anlage "N-AUS" einzutragen.

Das Problem ist der Zuzug. Das fängt das DBA nicht ab. Auskubftsgemäß liegt ein DBA-Fall auch gar nicht vor.

Ein Fall, wo die fehlende Beratung schlichtweg mehr kostet als die Beratung selber, wenn sie denn stattgefunden hätte.

Von N-AUS entferne ich mich geistig gerade nämlich.

0

Kann ich eine Deutsche Immobilie anonym über eine ausländische Gesellschaft kaufen?

Zweck: Ich möchte einen privaten Kauf aus dem Ausland tätigen und möchte nicht mit meinem Namen im Grundbuch eingetragen werden.

Ich habe nicht die Deutsche Nationalität und bin auch nicht in Deutschland oder EU wohnhaft.

Was sind die Optionen? Zum Beispiel eine LLC in USA oder Ltd. in der Karibik? Was muss bei der Kauf beim Notar eintragen werden und kann ein Anwalt mich vertreten?

...zur Frage

Rückerstattung der Abgeltungssteuer bei Steuerpflicht im Ausland?

Ich arbeite und wohne im EU-Ausland und bin dort steuerpflichtig. In meine Steuererklärung im EU-Ausland muss ich auch mein Einkommen aus Aktienfonds und Aktien, sprich Ertragsausschüttungen und Dividenden, einbeziehen. Da diese in Depots in Deutschland liegen, werden sie automatisch mit der Abgeltungssteuer besteuert, sobald sie den Freistellungsauftrag übersteigen, bzw. gegen einen bestehenden Verlusttopf gegengerechnet. Insofern werden meine Einkünfte aus Aktienfonds und Aktien doppelt besteuert. Was kann ich tun, um die Besteuerung in Deutschland zurückerstattet zu bekommen, bzw. um die Gegenrechnung mit dem Verlusttopf (selbst wenn ich in diesem Fall keine Abgeltungssteuer zahle, schrumpft mein Verslusttopf und ich kann ihn nicht für künftige Gewinne in dieser Höhe anwenden) rückgängig zu machen und zukünftig zu vermeiden? Eine zweite Steuererklärung in Deutschland einzureichen wollte ich wenn möglich vermeiden.

...zur Frage

Was passiert mit deutschen Sozialabgaben bei Wohnsitz und Versteuerung im Ausland?

Hallo!

Einmal angenommen, Person A ist für eine in Deutschland ansässige Firma tätig, lebt aber im Ausland (>183 Tage) und arbeitet auch von dort aus für die deutsche Firma.

In diesem Fall, würde die Firma die Lohnsteuer nicht einbehalten und A müßte sein Brutte-Einkommen im Ausland versteuern. Was passiert aber mit den Sozialbeiträgen (Rentenversicherung, AN-Anteil KV, Pflege und AL Versicherung)? Müssen diese in Deutschland gezahlt werden, obwohl A im Ausland lebt und dort das Einkommen versteuert?

Was passiert eigentlich mit dem Soli? Der wird doch dann auch nicht einbehalten, oder?

Vielen Dankf für eure Unterstützung!

Andi

aber in Land "arbeit aber aus dem Ausland

...zur Frage

Besteht eine Pflicht zur Steuererklärung bei unterjährigem Zuzug aus dem Ausland?

Ich bin per 1. September aus der Schweiz nach Deutschland gezogen (Wechsel innerhalb eines Konzerns). Während ich in der Schweiz angestellt war, habe ich auch dort gelebt, mit dem Stellenwechsel habe ich auch das Land gewechselt (keine gleichzeitigen Einkommen von 2 Arbeitgebern) Für die Ermittlung des deutschen Steuersatzes hat mein Arbeitgeber das Gehalt für 4 Monate auf 12 Monate hochgerechnet. Ich bin in Steuerklasse I eingeteilt.

In der Schweiz unterlag ich der nachträglichen Veranlagung und habe die Steuererklärung für den Zeitraum bis zum Wegzug abgegeben, aber noch keinen Bescheid erhalten.

...zur Frage

EU-Tagegelder in der Steuererklärung - welche Anlage?

Als Angestellter im öffentlichen Dienst in einer Bundesbehörde habe ich 53 Tage Lang quasi auf Abordnung im EU Ausland (Griechenland) für eine der EU zugehörige Agentur gearbeitet. Neben meinem normalen Gehalt erhielt ich für jeden im Ausland gearbeiteten Tag sogenannte EU-Tagegelder steuerfrei ausbezahlt. Diese wurden mir von einer "nationalen Kontaktstelle" der zugehörigen Deutschen Behörde überwiesen, tauchen jedoch auf keiner der Lohnabrechnungen auf. Ich habe aber eine einzelne Abrechnung des Einsatzes erhalten. Wo gebe ich diese Art der EU Tagegelder in der Steuererklärung an? Mir erscheint, als gäbe es mehrere Stellen bzw. Anlagen in der Steuererklärung, ich bin mir aber nicht sicher, was richtig ist. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?