7 Monate Arbeit, danach Umzug ins EU-Ausland und Studium - Lohnsteuer?

1 Antwort

Da Du zur Zeit einen Wohnsitz in Deutschland hast, bist Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Du ziehst dann in ein anderes Land, damit wird es für 2017 ein Fall der Wegzugbesteuerung.

Im anderen Land irst Du (nehme ich an) einen Wohnsitzbegründen um zu studieren und damit ist es dann dort Zuzugbesteuerung.

In Deutshcland gibst Du eine Einkommensteuererklärung ab, bei der ggf. Einkünfte aus dem anderen Land auch angegeben werden, weil sie vermutlich (kommt auf das Land an) dem Progressionsvorbehalt unterliegen (§ 32 b EStG).

Und Du hast recht, nach dem Sachverhalt kommt vermutlich eine Erstattung heraus. Würden wir den Bruttolohn kennen, könnte man dazu etwas sagen.

Das andere Land ist konkret Österreich.
Unterliegt die dortige Studienbeifhilfe dem Progressionsvorbehalt?

Eine Frage zur Einkommensteuererklärung noch: Dort muss man dann ja auch einen Wohnsitz angeben; kann ich dann dort auch denn österreichischen Wohnsitz angeben da ich zu der Zeit ja keinen deutschen Wohnsitz mehr haben werde?

0
@Muellermann

Die Studienbeihilfe ist in Österreich steuerfrei und unterliegt hier nicht dem Progressionsvorbehalt.

0

Einkommenssteuer DE 2016 bei Wohnortsumzug in die Schweiz (Arbeitsort Schweiz)?

Ich bin per 01.06.2016 aus Deutschland in die Schweiz gezogen (bereits seit Anfang 2016 habe ich in der Schweiz gearbeitet) und frage mich nun, ob ich in der Einkommenssteuererklärung 2016 das ganze Jahr angeben muss, oder nur bis zum 01.06.2016 sowie ob beschränkt/unbeschränkt?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Wie und wo muss ich meine Steuererklärung machen, wenn ich mitten im Jahr von Österreich nach Deutschland gezogen bin?

Hallo zusammen!

Ich habe mehrere Jahre in Österreich gelebt und gearbeitet und bin Mitte Juli letzten Jahres zurück nach Deutschland gezogen. Da ich sowohl in Österreich als auch in Deutschland voll arbeite, möchte ich eine Steuererklärung machen. Muss ich diese in Deutschland oder Österreich einreichen? Und was ist mit den Umzugskosten? Kann ich diese absetzen? Gibt es weitere Tipps, die ich beachten kann/muss?

Vielen Dank schonmal im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

Steuererklärung bei Arbeitgeberwechsel und Umzug?

Ich habe ein Problem mit der Steuererklärung. Ich arbeite diese mit dem Wiso Steuersparbuch 2017 aus. Für das Jahr 2016 war ich bis Ende April 16 bei einem Arbeitgeber, bis ich Anfang Mai 16 in eine andere Firma gewechselt bin. Für beides habe ich die Lohnsteuerbescheinigung. Dazu kommt aber dass ich Mitte Oktober 16 auch den Wohnort gewechselt habe.(gleiche Stadt). Wie gebe ich das alles an? Oder sollte ich 2 Steuererklärungen machen? Die Entfernungspauschale ändert sich ja damit auch. Die Strecken wurden immer mit den öffentlichen Befahren.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Einkommen versteuert?

Hallo an alle,

Ich habe meine kleine Frage. Ich bin Ausländer (kein EU), seit 3 Jahre wohne und arbeite schon in Deutschland. Ich besitze Vermögen im Ausland (Griechenland), Ich werde das Haus verkaufen, Ich hätte aber das Geld in Deutschland auf dem Konto haben. Soll ich Steuer bezahlen? Ich meine, wenn das Haus kostet 100,000 € und ich bekommen das Geld in Deurschland, wird das versteuert? Ich hoffe auf eure Hilfe. Danke im Voraus.

Beste Grüße

Ein netter Ausländer

...zur Frage

Ist es möglich 2 Vollzeitjobs zu haben einen in Österreich und einen in Deutschland ???

Hallo liebes Forum

Und zwar hab ich folgendes Anliegen :

Ich bin derzeit in Österreich Vollzeitangestellt und zahle dort auch ganz normal Lohnsteuer. Nun wurde mir jedoch mitgeteielt, dass ich komplette 1,5 Monate freigestellt bin, jedoch weiterhin dort angestellt bin und mein Gehalt bekomme. Da ich ursprünglich aus Deutschland komme würde ich gerne während dieser Zeit einen Vollzeitjob in Deutschland ausüben und somit doppelt verdienen. Ist dies so einfach ohne weiteres möglich ? Wie läuft das dann mit der Lohnsteuer ab ?

vielen dank Lg Fritz

...zur Frage

Grenzgänger Luxemburg - Wohnsitz in Deutschland oder Luxemburg?

Hallo, folgende Frage:

ein Bekannter von uns arbeitet als Monteur ca. 190 Tage im Jahr in Luxemburg, ca. 30 Tage in Deutschland, wohnhaft grenznah in Deutschland, verheiratet (Einkommen der Frau sehr gering), er verdient ca. 75.000Euro im Jahr. Ist es sinnvoll sein Geld in Luxemburg zu versteuern? Wenn ja, wie funktioniert das? Wo wäre der bessere Wohnsitz Deutschland oder Luxemburg? PSchmittner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?