6 Jahre sind wir in der Wohnung, wir haben immer bezahlt, der neue Vermieter will uns raus haben - darf ich dann das Mietgeld behalten?

Support

Liebe/r spayck69,

gerne würde Dir die Community weiterhelfen und das geht am besten, wenn sie Deine Frage möglichst genau nachvollziehen kann. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Danke und herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

4 Antworten

Also solange Ihr in dieser Wohnung wohnt, muss auch die Miete gezahlt werden. Mit welcher Begründung meinst Du denn, nicht mehr zahlen zu müssen?

Der neue Vermieter muss entweder auf Eigenbedarf kündigen, den er auch nachweisen muss, oder aber Ihr habt Euch etwas zuschulden kommen lassen, was eine Kündigung rechtfertigt.

Aber auch bei einer fristlosen Kündigung wird das Miet(z)geld bis zum letzten Tat gezahlt.

Der kleine robinek fehlt mir schon manchmal.

1
@Zitterbacke

An ihn habe ich schon gar nicht mehr gedacht. Aber jetzt wo Du es sagst.... stimmt ;-))

0

Wenn der Vermieterwechsel durch eine Zwangsversteigerung stattgefunden hat, dann gelten besondere Spielregeln was eine Kündigung durch den neuen Vermieter angeht.

0
@Snooopy155

Und dazu gehört dann auch, dass man die Miete nicht mehr zahlen muss??

1

Den Sachverhalt solltest Du schon etwas näher erläutern, denn es geht um Dein Geld! Diese Details gibst Du bei der Fragestellung unter "Weitere Details hinzufügen" ein. 

In welcher Form hat Euch der neue Vermieter informiert? Warum will er Euch raushaben? Hat er Fristen gesetzt oder ein Angebot gemacht?

Wenn Du mit "mietzgeld" nicht die Katzenkost, sondern die monatliche Miete meinst, dann ist es grundsätzlich so, dass Miete bis zum Vertragsende zu zahlen ist. Natürlich könnte der Vermieter auch daran interessiert sein, dass Ihr vorzeitig auszieht und Euch dann einen Teil der bis zum Vertragsende anfallenden Miete erläßt. Es gibt dazu noch viele andere Varianten.

Was Du zunächst denkst, ist hier noch nicht so entscheidend wie vielmehr eine ausführliche Sachverhaltsdarstellung. Probiere es noch einmal, in dem Du Deine Frage erneut eingibst und den Sachverhalt unter Weitere Details hinzufügen" genauer beschreibst.

Nein, von Gesetzes wegen nicht. Allerdings läßt sich alles verhandeln. Wenn kein Kündigungsgrund vorhanden ist, sitzt man als Mieter am längeren Hebel. Mein Rat ist: Läßt Euch vom Mieterverein vertreten. Der weiß, was man fordern kann und weiß auch, wie man Forderungen richtig formuliert.

Wie lange dürfen Vermieter die Kaution behalten?

Wie lange darf ein "EX"-Vermieter die Kaution behalten? Die Wohnung ist bereits neu vermietet, es ergaben sich keinerlei Mängel bei der Übergabe? Bis wann muss der Vermieter die Kaution zurücküberweisen?

...zur Frage

Muß man Heimarbeit dem Vermieter gegenüber eigentlich anzeigen?

Wenn man Heimarbeit betreibt- wäre es dann nötig, dem Vermieter hierzu Info zu geben? Es ist zwar kein Job mit Kundenbesuche, aber der Briefkasten müsste dementsprechend markiert werden. Grundsätzlich wird die Wohnung aber zu 95 Prozent privat genutzt.

...zur Frage

Wie lange darf der Vermieter Kautionsanzahlung behalten, wenn nie Vertrag geschlossen wu

Wenn der Mietvertrag überhaupt nicht unterzeichnet wurde, ein Mieter schon eine Anzahlung auf die Kaution geleistet hat und sich dann entschließt, die Wohnung doch nicht zu nehmen, darf der Vermieter die Kaution dann auch 6 Monate behalten oder muss er früher die Anzahlung zurückzahlen?

...zur Frage

Renovierungskosten für den Aufzug auf den Mieter umlegbar?

Mein Vermieter hat gesagt, dass ich für die Renovierung des Aufzuges einen Teil selber zahlen muss. Ich wollte gar nicht, dass der Aufzug renoviert wird und ich glaube auch nicht dass es meine Pflicht ist hier einen Anteil zu zahlen. Wer ist im Recht?

...zur Frage

Wie viel Kaution darf der Vermieter behalten, wenn er nach Auszug der Mieter die Wohnung saniert?

In unserem Haus werden nacheinander alle Wohnung vom Vermieter komplett saniert (neue Böden, teilweise neue Raumaufteilung, neue Bäder). Wir haben auch vor uns eine neue Wohnung zu suchen. Wie viel Kaution dürfte dann der Vermieter behalten, wenn die Wohnung ja saniert und keine direkten Wohnschäden beseitigt?

...zur Frage

Brauche Hilfe: hatte neue Wohnung in Aussicht, hab die alte gekündigt, nun klappts nicht, was tun?

Ich brauche Hilfe: ich hatte eine neue Wohnung in Aussicht, die gefiel mir viel besser als die alte Wohnung. Die alte Wohnung habe ich dann gekündigt, weil ich ja meinte, die neue zu bekommen. Aber nun klappt es mit dem neuen Vermieter nicht, er unterschrieb den Mietvertrag nicht. Ich wollte dann die Kündigung meiner jetzigen Wohnung zurückziehen, aber der momentane Vermieter, ließ das nicht zu. Nun sitze ich bald ohne Wohnung da, die Kündigung greift zum 31.03.15. Habt Ihr mir einen Rat? Wie komme ich da wieder raus? Und kann mich der Vermieter, dann Ende März an die Luft setzen? Danke für Rat, brauche in dringend Rat in Sachen Mietrecht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?