50000,- Euro anlegen und Darlehen für Wohnung aufnehmen??

4 Antworten

Wenn Du diese Wohnung vermieten willst und Du selbst relativ gut verdienst, dann kann es sich wegen der Steuerersparnis rechnen, den Hauskauf fremd zu finanzieren.

Wenn Du aber in dieser Wohnung selbst wohnen willst, dann sehe ich fast keine sichere Geldanlagemöglichkeit die so viel Rendite abwirft, dass nach Abzug der Zinsen und aller Zusatzkosten (Einmalkosten Kredit, Grundschuld, Notarkosten, Risikolebensversicherung oder Restschuldversicherung) die die Kreditaufnahme nach sich zieht unterm Strich etwas übrig bleibt.

Du schreibst weiter unten, dass es um eine Wohnung für dich geht.

Wenn das Geld nicht richtig toll angelegt ist und wird, also voraussichtlich in der Zeit nach steuer voraussichtlich ähnlich viel Rendite bringt, als du an Schuldzinsen zahlst, solltest du es in voller Höhe für die Wohnung einsetzen.

Ob Kauf oder Miete solltest du dir aber vielleicht nicht so einfach machen. http://www.finanzfrage.net/tipp/immobilien-kaufen-oder-mieten-teil-1

Was möchtest Du wissen?