48 Stundenwoche

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich dürfen Mitarbeiter höchstens 8 Stunden pro Werktag arbeiten.

Da sich das Gesetz auf Werktage (Montag bis einschließlich Samstag, also 6 Tage) bezieht, entspricht das einer Wochenarbeitszeit von höchstens 48 Stunden.

Die Arbeitszeit darf zeitweise (bspw. saison- oder auftragsbedingt) auf bis zu 10 Stunden pro Tag bzw. 60 Stunden pro Woche verlängert werden, wenn sie in 6 Monaten bzw. 24 Wochen durchschnittlich höchstens 8 Stunden pro Tag beträgt.

Wie lange Pause gemacht werden muss, hängt von der täglichen Arbeitszeit ab. Ohne Pause darf ein Mitarbeiter höchstens 6 Stunden arbeiten. Arbeitet er z. B. zwischen 6 und 9 Stunden am Tag, dann stehen ihm insgesamt 30 Minuten Pause zu (zweimal 15 oder einmal 30 Minuten).

Die Pausen müssen im Voraus feststehen. Es reicht aus, wenn der Arbeitgeber einen Zeitraum vorgibt,, in dem die Pause zu erfolgen hat.

Außerdem ist der Arbeitgeber dafür verantwortlich, dass sein Mitarbeiter die vorgeschriebenen Pausen macht.

http://www.lexware.de/mitarbeiter-und-gehalt/arbeitszeit-welche-gesetzlichen-vorgaben-muss-ich-kennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delora
05.06.2014, 15:37

Es gibt keine Pausen man darf eigentlich noch nichtmal auf das Wc gehen da nur ein Arbeitnehmer anwesend und der Arbeitsplatz nie unbesetzt sein darf.

1

Was ist das denn für ein Sklavendienst? Hätte mich schon lange verabschiedet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?