450€ Job im Veranstaltungsdienst - Veranstaltungsverbot in Berlin - Verdienstausfall - gibt es eine Entschädigung??

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

3 Antworten

Da wirst Du ab Anfang Mai Deinen Job los sein und von der Hauptbeschäftigung leben müssen.

Dir wir kein Arbeitlosenversicherungsbeitrag abgezogen, damit bist Du nicht für Kurzarbeitergeld versichert und vermutlich wird Din Arbeitgeber zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. § 622 BGB, 4 Wochen zum Monatsende, oder zur Monatsmitte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die Minijob-Zentrale klärt zum Thema Kurzarbeitergeld auf:

https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/01_aktuelles/Kurzarbeitergeld.html

"Geringfügig Beschäftigte (450-Euro-Minijobber) sind versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung, für sie kann daher nach wie vor kein KUG beantragt werden."

=> Kein Kurzarbeitergeld möglich!

Du hast einen Anspruch auf Lohnfortzahlung, das wird aber nicht von langer Dauer sein, weil dich der Veranstaltungsdienst mit ziemlicher Sicherheit kündigen wird. Alternativ kann er das Arbeitsverhältnis ohne LFZ ruhend stellen.

Es kommt also ALG2 in Frage, solltest Du keine Reserven haben oder dank Einnahmen eines Partners um die Runde kommen.

Der Ag muss so lange das Arbeitsverhältnis nicht gekündigt ist, die im Arbeitsvertrag vereinbarten Stunden bezahlen.

Als Soforthilfe prüfen ob Hatz4 möglich ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Naja wenn man auf 450€ Basis im Nebenjob arbeitet dann ist man auf Abruf wenn Arbeit da ist...

0

Was möchtest Du wissen?