400Euro-Job und zusätzliche Einmalzahlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

nur wenn im gesamten jahr der Bruttolohn von 4800€ NICHT überschritten wird!

400€/monat kann zwar zweimalig im Jahr überschritten werden (in besonderen Fällen wie unvorhergesehene Mehrarbeit), aber die Jahresgrenze von 12 x 400 = 4800€ darf NICHT überschritten werden - ansonsten verliert man rückwirkend für das ganze Jahr die Sozialversicherungsfreiheit - und im Falle dass der 400€ Job ein Nebenjob ist - auch die Steuerfreiheit:

Zitat: Wenn Minijobber auch Urlaubs- und Weihnachtsgeld erhalten, könnte die 400-Euro-Grenze überschritten werden. Die Beschäftigung wird dann versicherungs- und beitragspflichtig. Um das zu vermeiden, können Arbeitszeit und Entgelt entsprechend verringert werden, so dass sich ein Jahresarbeitsentgelt von höchstens 4800 Euro (z.B. 12 x 350 Euro plus 450 Euro Weihnachtsgeld plus 150 Euro Urlaubsgeld) ergibt.

quelle: http://www.internetratgeber-recht.de/Arbeitsrecht/GerinfuegigeBeschaef/gba4.htm

Was möchtest Du wissen?