400Euro Job bei ALG2 Bezug nicht angeben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo krisskross, Du solltest Deine Freundin unbedingt von diesem Plan abhalten, denn sie wird sich damit in größte Schwierigkeiten bringen, das geht bis zum Sozialbetrug und sie würde sicher angezeigt und es ginge vor Gericht und die sind bei Sozialbetrug relativ streng. 1. Muß Deine Freundin im Alg-II-Antrag alle Konten der Bedarfsgemeinschaft angeben, meist ist es sogar ein Vordruck, den die Bank selber ausfüllen muß. Die Tochter hat ja auch gewisse Vermögensfreigrenzen, liegt sie drüber, wird es eben angerechnet, das ist im SGB II eben so, bevor der Steuerzahler zahlt, soll eigenes Vermögen aufgebraucht werden. 2. Gibt es den Datenabgleich, das ist kein Geheimnis, dem Jobcenter werden am Jaharesende von der Knappschaft alle 400-Euro-Jobs der Kunden gemeldet und ist da einer nicht bekannt (was leider immer wieder vorkommt), muß sie das Geld zurückzahlen und muß natürlich wegen Sozialbetrug mit einer Anzeige rechnen.

danke für die Infos!! Ich werde aufjedenfall versuchen ihr das Risiko klarzumachen

0

Das was Deine Freundin da palnt ist schlichtweg "Sozialbetrug" und wird in allen Fällen strafrechtlich verfolgt.

Neben dem Rückzahlen des ALG2 ist auch vorher schon das Strafmaß bekannt. Google ein bischen, dann weiß sie es auch.

Zu glauben, die Behören finden das nicht heraus ist trügerisch, denn es werden immer mehr Datenabgleiche vorgenommen die solche Dinge aufdecken.

Was möchtest Du wissen?