400 Euro job zusätzlich zum Lohnstkl III Job

2 Antworten

DEin Minijob wird ebenso behandelt wie der Deiner Frau. Also 2 % Pauschalsteuer und fertig. Eventuell zahlt die ja auch der Arbeitgeber. Die Minijobeinnahmen haben mit dem übrigen einkommen nichts zu tun und tauchen in Eurer Steuererklärung nicht auf.

Also Deine 260,- gehören Dir, ggf. abzüglich der 2%.

Wenn du dem Arbeitgeber nicht deine Lohnsteuerabzugsmerkmale mitteilst, kann der Minijob auch pauschal versteuert werden.

Ist allerdings erbärmlich, wenn ein Arbeitgeber die maximal 9,- € pauschale Steuer abwälzt. Ist das nicht die ultimative Aussage gegenüber seiner Belegschaft: Ich hab es nicht so dicke...

stimmt, ein früherer Kollege sagte in solchen Fällen: "mache können sich besch....., die brauchen noch nicht einmal zu drücken."

Wäre mir auch zu billig.

1
@wfwbinder

@wfwbinder: ist mies, aber immer noch besser, der AG wälzt auf den AN ab, als dass er sich die 2% ganz spart. Dann nämlich würde der Minjob voll steuerpflichtig und die betroffenen AN fallen aus allen Wolken.

0

Was möchtest Du wissen?