Vier erwachsene Kinder arbeiten schwarz aber die Schwiegertochter soll mehr als die Häfte der Beerdigungskosten ihrer Mutter tragen. Was kann sie dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn es einen Nachlass gibt, sind aus diesem die Kosten der Bestattung zu tätigen, bevor das Erbe aufgeteilt wird.

Ansonsten sind die die nächsten Verwandten für die Begleichung der Beerdigungskosten zuständig - und das sind nun mal die Kinder. Die Schwiegertochter ist aussen vor.

Dumm gelaufen ist es nur, wenn die Schwiegertochter alles organisiert hat, denn dann muß sie die Begleichung der Kosten von den leiblichen Kindern einfordern.

Ob die Kinder schwarz arbeiten, das interessiert erst einmal niemanden - wenn sie aber als ausrede gebrauchen, sie seien finanziell nicht leistungsfähig, dann hilft denen schnell ein Anruf beim Zoll unter Nennung der Schwarzarbeit auf die Sprünge.

Alles gut erklärt:-)

Die Schwiegertochter bekommt mit dem Anruf beim Zoll allerdings noch keine anteilige Kostenerstattung. Und die Androhung eines Anrufes könnte lebensgefährlich werden bei dieser "Bande".

Die Schwiegertochter sollte sich mit Ihrem Ehemann absprechen, was zu tun ist.

1

Was möchtest Du wissen?