30std. Woche?

2 Antworten

Ich nehme an, die 30 Stunden verteilen sich auf 6 Arbeitstage von Montag bis Samstag. Dann nimmst du für Freitag und Samstag Urlaub. Du musst nicht die 30 Stunden an den restlichen vier Tagen arbeiten sondern nur jeweils fünf Stunden, wie sonst auch.

Den Urlaubsantrag gibst du beim Vorgesetzen ab. Du bekommst den Urlaub ganz normal bezahlt. Und wenn der Urlaub genehmigt ist, dann ist alles fix.

ich muss immer 10std am tag arbeiten. oder schon mal auch 5std. daher auch meine frage. urlaub oder überstunden muss ich die 30std trotzdem arbeiten

0

Entweder das (Überstunden aufbauen), oder du nimmst dir Urlaub.

das ist jetzt keine antwort. wir reden nicht von überstunden

0
@Warenkorb

Du hast auch keine vernünftige Frage gestellt. Wie stellst du dir das denn vor?

Wenn du einen 30 Stunden Vertrag hast, musst du auch 30 Stunden in der Woche arbeiten. Wenn du (einmalig?) an einzelnen Tagen nicht arbeiten möchtest (Freitag und Samstag), musst du dir dafür freinehmen. Die beiden Möglichkeiten dafür habe ich oben genannt.

1

ich möchte wissen ob ich von montag bis donnerstag dann 30std. arbeiten muss.

0
@Warenkorb

Wenn du keinen Urlaub nimmst, sicher. Sind dann im Schnitt 7,5 Stunden pro Tag.

0
@Answer123

und wenn die 2tage frei, überstunden wären?? statt urlaub

0
@Warenkorb

Auch das ist möglich, wenn du Überstunden hast. Dann hast du ja schon vorgearbeitet.

1
@Answer123

das heißt. sollte ich 15überstunden nehmen müsste ich noch 15std arbeiten

0
@Answer123

danke schon mal für die antwort. wo finde ich zu dem thema mehr?? chef glaubt es nicht

0
@Warenkorb

Im Internet. Für konkrete Links müsste man wissen, was der Chef da konkret nicht glaubt.

Entscheidend ist, dass du rechnerisch auf deine 30 Stunden in der Woche kommst. Die können sich anteilig aus tatsächlicher Arbeitszeit, Urlaub oder aus bereits angesammelten Überstunden zusammensetzen.*

*Bevor sich hier irgendwer beschwert: Ja, das ist auch rechtlicher Sicht stark vereinfacht dargestellt. Aber damit hoffentlich halbwegs verständlich.

0
@Answer123

er glaubt nicht das wenn ich 30 überstunden nehmen würde, in der woche das ich dann in dieser woche nicht mehr arbeiten müsste.. ich muss irgend etwas in der hand haben. kann einer helfen??

0
@Answer123

danke für den link. die absprache versteht sich von selber. wo bei ich muss auch überstunden machen ohne das ich gefragt werde. ich möchte es so abfeiern wie ich es gegeben habe. ich möchte nur einen link wo ich sehen kann wie überstunden abgebaut werden. sprich ich nehme 30 überstunden in einer 30std. woche . dann hätte ich die ganze woche frei???

0
@Warenkorb

Zu kannst die Überstunden nicht nach Belieben "nehmen", du musst dich mit dem AG einigen, wann du sie nimmst. Aber wenn der AG einverstanden ist, kannst du natürlich auch 30 Überstunden auf einmal abfeiern, dann hast du die ganze Woche frei.*

Dafür brauchst du keinen Link, dafür reicht Mathematik 2. Klasse:
30 Stunden Regelarbeitszeit - 30 Überstunden = 0 Stunden Restarbeitszeit

1
@Answer123

und der geregelte freie tag bei 30std???? entfällt der???

0
@Answer123

wenn ich 20std arbeite und den rest überstunden frei habe. steht mir dann trotzdem noch ein freier tag zu. bin zur zeit völlig durch einander

0
@Warenkorb

noch eine frage. bin ja eine 30std kraft. habe aber zur zeit 50std.

bekomme ich eigentlich zu den 20 überstunden den freien tag mit berechnet????

0
@Warenkorb

Ich weiß immer noch nicht, auf welchen freien Tag du dich beziehst. In deinem Beispiel arbeitest du 20 Stunden (Verteilung nach Absprache mit dem Chef), nimmst 10 vorhandene Überstunden und hast dann den Rest der Woche frei.

1

Was möchtest Du wissen?