3 Monate Rente nach dem Tod?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass Dir von Deinem Opa eine Vollmacht unterschreiben, dass Du für ihn die Witwerrrente beantragen sollst. Damit und mit der Sterbeurkunde gehst Du zu einem der Träger der DRV und beantragst die Rente. Wenn etwas fehlt - wovon auszugehen ist - werden die Dir das sagen.

Ohne Antrag endet die Rente Deiner Oma mit dem 30. 4.

Hallo Smurphy2009, erst mal herzliches Beileid zum Tod Deiner Oma. Es ist so, Dein Opa hat Anspruch auf Witwerrente, hier wird die volle Rente 3 Monate (auf Antrag) weiterbezahlt, danach 60 %. Du solltest Dir eine Vollmacht von Deinem Opa für die Beantragung der Wiwerrente geben lassen. Das Sterbevierteljahr kannst Du bei der Post beantragen, da Deine Oma sicher schon ihre Rente bekam. Dann wird die 3monatige Rente erst mal ausbezahlt, danach kannst Du in Ruhe über die Gemeinde die Witwerrente für den Opa beantragen. Sollte der Opa sterben, mußt Du dann der Rentenversicherung Bescheid geben.

stimmt- das muss Opa beantragen- aber das kann stellvertretend auch das Bestattungsunternehmen machen- haben die das nicht mit angeboten?

Aber: Sollte dein Opa wirklich versterben innerhalb der nächsten Wochen- bekommt er natürlich auch nur die Rente für diesen Zeitraum und nicht für volle drei Monate......

Schwierige Situation für dich - ich drück dir die Daumen, dass du da gut durchkommst.

Nein das hat das Bestattungsinstitut nicht angeboten??? Ok ich werd die mal fragen ob die da was machen können. Mit Opa werde ich auch noch mal sprechen. Vielen Dank für die schnelle Antwort.

0

Beerdigungsinstitut beauftragen, die kümmern sich um alles.

das habe ich getan aber davon haben die mir nichts gesagt.

0

mag sein, dass sich die um alles kümmern, aber ob das dann auch vollständig und korrekt ist?

0

Was möchtest Du wissen?