3-D-sicherheitsverfahren bei Kreditkarten - hab Warnung dazu gelesen - wie sind Eure Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

das Problem ist die Beweislastumkehr zu Lasten des Kunden:

  • bisher (ohne 3-D wie verified-by-...) konnte der Kunde eine Kreditkartenabrechnung oder Abbuchung einfach anzweifeln und die Kredirkartenfirma musste beweisen, dass der Kunde die Buchung getätigt hat und die Verfügung berechtig war

  • mit 3-D gilt nun jede Buchung automatisch vom Kunden bestätigt und damit als berechtigt (denn nur er kennt ja das zusätzliche Sicherheitmerkmal/Passwort). Kommt es nun zu unberechtigen Abbuchungen muss nun der Kunde beweisen, dass er diese nicht getätigt hat und es sich um eine unberechtige Verfügung handelt

RenateSol 23.11.2012, 16:02

danke für die schnelle Antwort!

0
werists 23.11.2012, 16:37

Wobei viele Banken und Sparkassen in DE auf die Beweislastumkehr verzichten

0

Was möchtest Du wissen?