2te Abfindung der Witwenrente

2 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit Wiederspruch einlegen bei der LVA ?

Erst einmal gibt es die LVA schon länger nicht mehr, denn es gibt nur noch die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Und dann muss ich Dir sagen, dass Du keinen Widerspruch einlegen brauchst, da sich niemand 2x abfinden lassen kann.

Bei einer 3. Wiedervermählung entfällt die Witwenrente!

Mein erster Tipp ist, mal in den Duden zu schauen. Das Ding heißt Widerspruch und zwar auch dann, wenn er wiederholt eingelegt wird.

Mein zweiter Tipp ist, mal ins Gesetz zu schauen. Abfindung gibts nach der ersten Ehe:

http://www.sozialhilfe24.de/gesetze/abfindung-bei-wiederheirat/anzeigen1425.html

Und jetzt verrate mir, was Du mit einem Widerspruch gegen eine gesetzeskonforme Entscheidung zu erreichen gedenkst.

Wiederauflebung der Witwenrente

Ich erhielt Witwenrente von meinem 1.Ehegatten. Habe dann nochmals geheiratet. Diese ehe wurde innerhalb eines jahres wieder aufgelöst.Die Witwenrente lebte dann wieder auf. Dann habe ich ein 3. Mal geheiratet, wobei mein 3. Ehemann nach 4 Monaten ausgezogen ist. Das war 2005. Scheidung 2008 da man nach neuem Gesetz das Trennungsjahr abwarten muss bevor man scheidungsantrag stellt. Da die ehe nur 4 Monate dauerte hatte ich nochmals antrag auf Witwenrente beantragt.Dieser wurde abgelehnt mit der Begründung das die Witwenrente nur nach dem vorletzten Ehegatten aufleben kann. In der Beratrungsstelle DRV haben sie mir gesagt, das der 3. Ehemann an 2. Stelle rückt. Aber trotzdem Ablehnung. Was kann ich tun? Gibt es Härtefallregelungen? Ich bin in Existenznot, beziehe wegen schwerer Krankheit ALGII. Ich bin mitglied im VDK, Lohnt denn überhaupt ein Widerspruch oder Klage????Habe seit der letzten Trennung schwere Depressionen und muss ständig in die Klinik. Bin verzweifelt und such Rat, was ich tun kann.

...zur Frage

Was ist mt Witwenrente wenn erneuete heirat schief geht? Gibt fortzahlung

Ich bekomme große witwenrente wenn ich erneuet heirate und die ehe doch schief geht was dann? gibt dann noch anspruch auf witwenrente?

...zur Frage

Rente vom ersten Mann

Ich war 18 Jahre verheiratet, hatte 2 Kinder, die Ehe wurde geschieden. Nach einigen Jahren eine zweite Ehe (allerdings nur 2 Jahre), die auch geschieden wurde. Habe ich Anspruch auf eine Witwenrente vom e r s t e n Mann ?

...zur Frage

Wie berechne ich Kindesunterhalt und Eigenbedarf richtig?

Hallo ich habe eine etwas kompliziertere Frage. Und zwar bin ich verheiratet gewesen und habe aus der Ehe 2 leibliche Kinder. Der jüngere (10) lebt bei meiner geschiedenen Frau und der ältere (14) lebt bei mir. Zudem gibt es noch ein Mädchen (5) aus einer Beziehung nach meiner ersten Ehe, welches auch bei seiner Mutter lebt.

Nun stellt es sich so dar, dass ich in den letzten Jahren nur ALG II neben meiner Selbstständigkeit bezogen habe. Da die allerdings nicht von Erfolg gekrönt war, habe ich diese aufgegeben und arbeite ab Oktober wieder fest angestellt. Dabei werde ich künftig ca. 1.500 bis 1.800 Euro netto verdienen.

Wie berechne ich jetzt genau den Unterhalt richtig? Ich bin inzwischen wieder verheiratet. Wie viel darf ich selbst für mich, meine Frau (sie hat eigenes Einkommen, auch etwa 1.500 Euro) und meinen Sohn behalten und wie wird es unter den Kindern aufgeteilt. Der Jüngste erhält keinen Unterhaltsvorschuss vom Amt mehr und das dritte Kind hat nie Unterhaltsvorschuss bezogen, auch gibt bei letzterem weder eine Forderung, einen Titel oder sonstigen Kontakt.

...zur Frage

Witwenrenten Abfindung: ab wann habe ich Anspruch?

Hallo,

Mein Mann hat sich am 3.5.15 das Leben genommen..... Er hat mich somit zur Witwe gemacht und unsere Kinder zu Halbwaisen.

Wenn ich am 2.5.16 wieder Heiraten wollen würde ,hab ich dann Anspruch auf die Abfindung oder erst NACH dem 3.5.16? Mein Anspruch begann am 3.5.15 und ich bekomme die Große Witwenrente

AUSZUG AUS RATGEBER

Eine Abfindung der Rente wird im Normalfall dann ausgezahlt, wenn der Rentenbetrag aus bestimmten Gründen geschmälert würde. Die Fälle, in denen eine Abfindung beantragt werden kann, sind im Gesetz genau festgeschrieben. Eine Möglichkeit für eine Abfindung der Rente ist eine Wiederheirat nach dem Erhalt einer Witwenrente. Für die erste Heirat ist im Gesetz festgelegt, dass eine Abfindung in der Höhe des 24-fachen Monatsbetrags der Witwenrente fällig ist. Durch die Heirat fällt die Witwenrente weg, daher wird durch die Abfindung der Übergang in ein eventuelles neues Berufsleben leichter gemacht. Unterschieden wird bei einer Witwenrente noch in große und kleine Witwenrente. Im Falle einer kleinen Witwenrente kann der Betrag der Abfindung noch etwas verschmälert werden. Bezieher einer Witwen- oder Witwerrente sollten sich im Fall einer Wiederheirat an die zuständige Stelle wenden und eine entsprechende Mitteilung machen. Die Abfindung wird dann mit der Einstellung der Witwenrente gezahlt.

...zur Frage

Witwenrente trotz neuer wilde Ehe?

Frau A, ist verwidmet und erhält Witwenrente. Nun in wilder Ehe lebend, hat sie noch Anspruch auf diese?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?