250 Euro im Monat zum Fondssparen verfügbar

1 Antwort

Jemand, der in einen oder zwei Fonds investiert, wird über aktienlastige Mischfonds die Bereiche Europa und Welt (= Industrieländer oder besser mit einem Emerging Markets Anteil) abbdecken.

Mit 4-5 Positionen kann man die Bereiche differenzieren, z.B. nach Aktien Europa, Aktien globale Industrieländer, Aktien Emerging/Frontier Markets und einen Rentenanteil als Puffer über einen ausgewogenen Mischfonds mit Schwerpunkt Europa oder einfach global aufgestellt. Es ist gut, die einzelnen Segmente zu trennen, damit nicht Klumpenrisiken entstehen oder verschiedene Positionen sich gegenseitig in ihren Risiken verstärken. Es ist auch gut, eine Zielallokation für die Segmente zu formulieren, d.h. Portfolioanteile festzulegen, damit man später weiß, welche Positionen gut und welche schlechter gelaufen sind, z.B. um gezielt umzuschichten, Gewinne abzuschöpfen oder aufzustocken. Man kann einzelne Segmente auch mit zwei oder drei Fonds bestücken, wenn man verschiedene Schwerpunkte kombinieren will.

Du kannst per Sparplan eine Basisleistung definieren, die die ausgewählten Fonds bespart, und daneben gezielt in Situationen mit starken Kursrückgängen (wie die letzten Wochen) Positionen spontan aufstocken, die unter der Zielallokation liegen.

Eine mögliche Mischung könnte 25% Aktien Europa, 25% Aktien Industrieländer global (meist Schwerpunkt USA und Japan), 25% Emerging/Frontier Markets und 25% eines ausgewogenen Mischfonds darstellen.

Mögliche Aufteilungen der Segmente:

  • Anstelle von 25% Aktien Europa vielleicht 5-10% Aktien Deutschland und 15-20% für Gesamteuropa?

  • Anstelle von 25% Aktien Industrieländer gleich 15% USA, 5% Japan und Australien und die restlichen 5% der Europaposition zuschlagen?

  • Anstelle von 25% Aktien Emerging/Frontier Markets vielleicht 5% China, 5% Asia/Pacific ex China/Japan/Australien, 5% Lateinamerika, 5% Afrika, 5% Emerging Europe?

Du solltest mal verschiedene Fonds der Segmente nun miteinander vergleichen. Schau Dir auch mal diese an:

  • Global: MFS Meridian Global Equity (LU0094560744), ACATIS Aktien Global (DE0009781740), AXA Rosenberg Global Small Cap Alpha (IE0031069168), Fidelity Global Industrials Fund (LU0114722902), DWS Top Dividende (DE0009848119)

  • Europa: Comgest Growth Europe (IE00B0XJXQ01), JPM Europe Equity Plus (LU0289228842), Threadneedle Pan European Equity Dividend Fund (GB00B12ZG015), Invesco Europa Core Aktienfonds (DE0008470337)

  • Emerging/Frontier Markets: Magna Emerging Markets Dividend Fund (IE00B671B485), Magna New Frontiers Fund (IE00B68FF474), Robeco Emerging Conservative Equities (LU0582532197)

Überlege, wie sich diese Fonds in welchen Lagen verhalten und wo die wirklichen Schwerpunkte liegen. Wie passen sie zusammen und zu Deinen Zielen? Es ist übrigens auch kein Zeichen von Dummheit oder Schwäche, eine Beratung aufzusuchen... Du mußt ja nicht den Empfehlungen folgen. Es könnte aber Deinen Horizont erweitern und Ideen generieren. Vielleicht findest Du ja sogar einen Berater, der Dir wirklich neutral weiterhelfen kann.

Vielen lieben Dank, natürlich werde ich mir zu einem späteren Zeitpunkt auch noch Beratung in Anspruch nehmen. Vorher möchte ich mir jedoch ein Basiswissen aneignen, Ideen sammeln um so der späteren Beratung besser folgen zu können bzw auch etwas verstehen zu können. Bei evt bald steigenden Zinsen habe ich gelesen werden Rentenfonds wohl Verluste verzeichnen. Deshalb habe ich eher an einen globalen Mischfonds gedacht. Gibt es typische Fonds, die gut für eine langfristige Basisanlage geeignet sind? Der JPM Global Income gefällt mirt gut da er in viele verschiedene Anlageklassen international flexibel investieren kann und bisher eine gute Performance gebracht hat. Ist ein solcher Fonds evt ein solcher geeigneter Mischfonds zur Basisanlage? Ich habe mir die oben benannten Fonds mal angesehen. Bei comdirect sind davon leider nicht alle sparplanfähig. Wenn ich es richtig verstanden habe spielt es bei inländischen Fonds keine Rolle ob sie thesaurierend oder ausschüttend sind - also aus steuerlicher Sicht...Ansonsten beschränke ich mich auf die ausschüttende Variante. Der DWS Top Dividende ist vom Ansatz her so ähnlich wie der von mir beschriebene Fidelity Fonds...nur schon länger auf dem Markt. Gibt es für spezielle Segmente eher geeignete Fondsgesellschaften? Also kennt sich eine Gesellschaft in bestimmten Bereichen besonders gut aus? Über den Comdirect Fonds Selector finde ich (evt bin ich auch zu doof) keine Frontier Markets Fonds per Sparplan...hat jemand auch diese Erfahrung gemacht oder bin ich einfach blind?

0

Neues Angebot bei Comdirect - als Einsteiger zugreifen?

Meine Bank Comdirect hat ihr Angebot erweitert und bietet jetzt KomfortFonds an. Ich möchte gerne meine Rücklagen besser anlegen als bei meinem Tagesgeldkonto. Gibt ja keine Zinsen groß drauf. Das was Comdirect schreibt klingt für mich als ahnungsloser ganz gut und da ich 2001 damals eher negative Erfahrungen gemacht habe möchte ich eher etwas risikoarmes. Ich bin jetzt 44 Jahre alt und habe seit dem nichts mehr mit Fonds gemacht. Hatte damals eine sehr schlechte Beratung und konnte auch nach langen warten meine Verluste nicht aufholen und habe deshalb auch letztes Jahr die Fonds verkauft da ich nicht mehr glaube, dass da noch was zu holen ist. Daher der Umstieg auf eher bequem-

KomfortFonds Einfach anlegen – ideal für Wertpapiereinsteiger Nehmen Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen neue Anlagechancen wahr. Wir machen Ihnen den Einstieg in die Welt der Wertpapiere leicht: Mit unseren KomfortFonds erhalten Sie eine einfache Anlagelösung, mit der Sie sich wohlfühlen – schon ein Fonds genügt

Zur Verdeutlichung der Bequemlichkeit des Produktes wird gleich noch ein Sofa mit abgebildet. Welcher Komfortfonds eignet sich am besten für den Anleger, der sein Geld sicher, dennoch etwas rentabel anlegen möchte. Diese Fonds stehen dort zur Wahl

  • Kapital Plus (WKN 847625)

  • Ethna Capital Ethna Aktiv (WKN 764930)

  • ARTY (WKN A1CYNM)

  • BlackRock BGF Global Allocation (WKN 987142)

  • Franklin Franklin Global Fundamental Strategies Fund (WKN A0NBQ1)

  • JP Morgan JPM Inv.Fds-Global Income Fund (WKN A0RBX2)

  • Nordea Nordea 1-Stable Return Fund AP (WKN A0J3XL)

  • JSS Sustainable Portfolio - Balanced (EUR) (WKN 973502)

Über Hinweise freue ich mich. Vielen Dank

...zur Frage

Aufbau eines Fondsportfolios bei der Comdirect Bank

Ich habe kürzlich ein Depot bei Comdirect eröffnet und informiere mich nun etwas genauer zu diesem Thema. Ich selber bin momentan 25 Jahre alt und verdiene ca 1800 euro netto im Monat. Ich möchte neben meiner Absicherung zur Altersvorsorge und meinem Tagesgeldkonto nun noch ca 250 euro im Monat in einen Fondssparplan investieren. Diesen möchte ich monatlich ausführen. Da ich gelesen habe, dass Geld auf mehrere Fonds zu verteilen ( also breit zu streuen) überlege ich mir nun wie ich das am besten anstelle. Wie viele Fonds sollte ich bei einer monatlichen Sparrate von 250 Euro ins Depot nehmen und zu welchen Assetklasse würdet ihr mir langfristig raten? Als Zielrendite habe ich mir so ca. 4-8 % pro Jahr vorgestellt. Ist dies überhaupt machbar? Meine ersten Gedanken dazu bestehen aus einem Mischfonds, einen internationalen Rentenfonds (wobei dies derzeit beim aktuellen Zinsniveau nicht ratsam ist?) und einen internationalen Aktienfonds. Worauf muss ich bei der Fondsauswahl achten und kennt ihr evt Fonds mit denen ich mein Anlageziel erreichen könnte? Da ich an einen langfristigen Sparplan so über 10 Jahre gedacht habe bin ich auch bereit mittelmäßige Risiken einzugehen. Vorger war ich bei der Sparkasse und habe mich mal dazu beraten lassen. Die Dekafonds haben mich jedoch nicht überzeugt. Deshalb suche ich nach besseren Alternativen. Über Vorschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar. Um das Bild noch etwas abzurunden...ich zahle momentan 267 euro in meine private Rentenversicherung ein und monatlich 250 Euro auf mein Tagesgeldkonto. Dort habe ich auch schon etwa 15000 euro angespart.

Danke und beste grüße

...zur Frage

Erhalte 28000 Euro aus Erbschaft - Wie das Geld ordentlich und gewinnbringend anlegen?

Hallo! Ich bin 22 Jahre alt und erhalte demnächt die oben stehende Summe ausgezahlt. Nun frage ich mich wohin mit dem Geld. Mein Tagesgeldkonto ist für Notfälle ausreichend bestückt. Sonst gibt es nirgends Zinsen. Überlegung Fonds - da ich das Geld ja die nächsten 10 Jahre nicht brauchen werde. Drum habe ich mich belesen. Diversifikation spielt eine große Rolle. Wie könnte das für mich aussehen. Meine Idee war jetzt folgende...3000 Euro noch aufs Tagesgeld, 5000 in meine fondsgebundene Rentenversicherung und 20000 Euro in ein paar Fonds investieren. Ein Depot habe ich ja bereits bei einer Fondsbank da ich per Sparplan schon zwei Fonds bespare. Das wäre einmal DWS Top Dividende und BGF Global Allocation. Diese bespare ich zu je 100 Euro im Monat. 3100 Euro sind dabei jetzt pro Fonds zusammen gekommen.

Wie könnte es aussehen wenn ich die 20000 Euro per Einmalanlage investieren möchte. Über Hinweise wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?