22.000€ - 25.000€ Kredit aufnehmen, wenn man festen Job hat und noch zuhause lebt?

6 Antworten

Kommt auf die Höhe des Einkommens an und ob deine Schufa in Ordnung ist. Wenn das alles stimmt wirst du keine Probleme haben diesen Kredit zu erhalten.

also ich verdiene mit allem drum und dran ca. 2100-2300€ und brauche den Kredit für ein autokauf bzw, wie gesagt bin 21 lebe noch zuhause habe keine schulden oder sonst was und mein handyvertrag kostet 65€ im monat😅

Das sieht vom Verdienst her doch schon ganz gut aus. Du müßtest - da Du angabegemäß keine Ausgaben hast - schon einige Tausend Euro, also Eigenkapital gespart haben. Wenn Du dieses Eigenkapital zu ca. 30 % vom Autokaufpreis (Neu- oder Gebrauchwagen?) einsetzt, dann wird sich ein Kreditgeber bei der Kreditvergabe wesentlich wohler fühlen, als bei einer Vollfinanzierung.

Du solltest aber auch mit Autokauf stets 2 - 3 Nettogehälter als Sparreserve für Unvorhergesehenes vorrätig halten. Dazu zähle ich allerdings nicht die demnächst nötigen Winterreifen für Dein Auto.

2

Hast du dich schon mal gefragt, wie lange du noch" zuhause" lebst?

Mit 21 dürfte der Tag nicht fern sein, an dem du dich aus Hotel Mama verabschieden wirst, um dir mit jemand anderem ein eigenes Heim zu schaffen. Dabei geht viel Geld drauf und hast du dann einen Kredit von mehreren Hundert Euro an der Backe, kann es schwierig werden.

Also suche dir besser einen Gebrauchten, den du dir jetzt leisten kannst.

Ich wüsste gern, wo man lebt, wenn man nicht zu Hause lebt?

Ich wohne schon mein ganzes Leben zu Hause und kehre jeden Tag gern dahin zurück.

2
@EnnoWarMal

Richtig....selbst die Straße  kann ein Zuhause sein :-)

0

Wohnung ohne Eigenkapital mit Schufa Eintrag kaufen?

Folgende Situation:

Habe aufgrund vergangener Spielsucht (inzwischen abstinent) kein Eigenkapital mehr, da verspielt, und noch etwa 3.000Eur Schulden. Darüber hinaus gibt es wohl einen Schufa Eintrag, was ich daran merkte, weil mir eine 495Eur Waschmaschine beim Elektrohändler nicht finanziert werden konnte. Einen Kredit bekomme ich auch nicht, nur bei der Von Essen Bank oder Sigma Bank aber dann zu sehr schlechten Konditionen.

Ich habe einen festen Job mit Festvertrag und verdiene dort 1.600Euro. Zusätzlich habe ich ca. 300Euro monatliche Einnahmen aus Gewerbebetrieb.

Nun soll meine Wohnung (62qm 3Zi. mit Balkon, nähe Innenstadt, große Stadt im Ruhrgebiet) verkauft werden und meine Vermieterin hat sie mir angeboten für 65.000Euro. Ich zahle an Miete nur 310Eur da die Wohnung alte Fenster aus Holz mit Einfachverglasung und ein altes Bad hat.

Sollte ein Interessent sie zur Eigennutzung kaufen, müsste ich raus und würde keine andere Wohnung finden wegen des Schufa Eintrags. Mein Onkel, der mehrere Immobilien besitzt, überlegt auch ob er sie vielleicht kaufen würde.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Ich würde die Wohnung am liebsten selbst kaufen aber ich denke das ist aufgrund meiner Schufa- und Schuldensituation sowie ohne Eigenkapital wohl eine unvernünftige Idee? Generell will ich ja selbst auch mal Eigentum in Form einer Wohnung haben anstatt ewig zu mieten. Die Chance wäre jetzt ideal. Wäre das nicht vielleicht doch irgendwie machbar?

Oder soll ich meinen Onkel sie lieber kaufen lassen? Er hätte das Geld und müsste nur ggf. etwas für Instandhaltung von Bad und Fenstern sowie Nebenkosten wie Notar usw. max. 20.000 aufnehmen. Ich müsste sicher min. 80.000 aufnehmen.

...zur Frage

Hilfe. Wie kann ich mich absichern bei einem Darlehen für das Haus meiner Eltern?

Hallo liebe Community,

ich stecke momentan in einer sehr verzwickten Lage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Meine Eltern haben vor einigen Jahren ein Haus gebaut. Aufgrund ihrer beruflichen Misserfolge können beide das Haus nicht mehr abbezahlen. Mein Vater ist insolvent gegangen, meine Mutter hat einen SCHUFA-Eintrag. Somit können beide derzeit keinen Kredit aufnehmen.

Jetzt steht das Haus kurz davor Zwangsversteigert zu werden und dies wäre für meine Eltern keine Option. Nun bitten sie mich einen Kredit aufzunehmen.

Deren Plan ist es ein wenig Zeit zu verschaffen, um das Haus in nächst möglicher Zeit zu verkaufen und damit den von mir aufgenommenen Kredit auszugleichen.

All der Schriftverkehr läuft über eine weitere Vertrauensperson meiner Eltern, dar sich beide kaum mit auskennen. (Art. 247 § 13, 13b und 18 EGBGB)

Ich stehe mitten im Leben und bin beruflich auf weitere Fortbildungen angewiesen um eines Tages meine Träume zu erfüllen. Manche dieser Fortbildungen kann ich mir mit meinem Gehalt nicht leisten, so dass ich auch auf Unterstützung angewiesen bin. Desweiteren möchte auch bald meine eigene Familie gründen.

Nun habe ich meine Bedenken, dass ich meine eigenen Träume aufgrund des Darlehens nicht Erfüllen kann, aber gleichzeitig möchte ich meine Eltern auch nicht hängen lassen.

Meine Eltern versichern mir, dass sie alles tun werden um das Haus so schnell wie möglich zu verkaufen. Trotzdem mache ich mir Sorgen, dass es nicht schnell genug voran kommt.

Könnt ihr mir bitte Tipps/Ratschläge geben wie ich mich am besten der Situation absichern kann?

Vielen Dank im Voraus.

Grüße

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?