2009gekaufteETW, an Tochter vermietet, soll ihr geschenkt werden. Fällt Spekulationssteuer an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Steuersituation entsteht nur bei Veräußerungsgeschäften. Das Verschenken stellt keine Veräußerung dar, selbst wenn es wegen der möglichen Schenkungsteuer eine Schätzung der Immobilie mit einem Resultat über den Erwerbskosten gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Geschäft gem. § 23 EStG "privates Veräußerungsgeschäft" (auch genannt Spekulation), setzt eine Veräußerung voraus.

Hier geht es um eine Schenkung. Also nur prüfen, ob über 400.000,-, dann würde Schenkunssteuer anfallen.

Der 10 Jahres Zeitraum in Sachen möglicher steuerpflichtiger Gewinn wird übrigens "mitverschenkt."

Die Tochter darf erst 2016 verkaufen, weil sie dann im Jahr der veräußerung und in den zwei Jahren davor in der Wohnung gewohnt hat (während diese in Ihrem Eigentum war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
13.03.2014, 19:32
Die Tochter darf erst 2016 verkaufen, weil sie dann im Jahr der veräußerung und in den zwei Jahren davor in der Wohnung gewohnt hat (während diese in Ihrem Eigentum war).

Bist du sicher? Im § 23 heißt es "die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ..."

In den EStH steht, was "Anschaffung" ist, aber ich hab jetzt keine Lust nachzusehen.

1

Bei dieser Schenkung gilt die Befreiung der Steuer für 10 Jahre von insgesamt 400000 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer profitiert denn bei einer Schenkung von einer Wertsteigerung, sofern keine Schenkungssteuer fällig wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?