20.000 Euro rentabel, verfügbar, aber hauptsächlich sicher anlegen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Splitting in unterschiedliche Anlageformen ist im Grunde nur dann notwendig, wenn es nicht zu 100% sicher angelegt wurde. Willst du es auf einem Tagesgeldkonto anlegen solltest du nur auf die Art der Einlagensicherung (Sicherungsfonds) der Bank achten.

Willst du tatsächlich jeder Zeit über die gesamte Summe verfügen, bietet sich tatsächlich ein Tagesgeldkonto an. Aktuell bietet hier z. B. die Bank of Scotland 2,7%. Willst du nur auf einen Teil jeder Zeit zugreifen können, könntest du auch einen Teil auf ein Tagesgeldkonto und den rest fest anlegen. Hier sind die Prozentsätze u. U. etwas höher.

Kritik an Geldanlage / Altersvorsorge / Vermögensverwaltung erwünscht

Hallo zusammen, ich bin 34 Jahre alt verheiratet und habe ein Kind. Ich habe eine Lebensversicherung, eine betriebliche Altersvorsorge und wir wohnen in einem Mietshaus. Da wir wenig Miete zahlen und das Haus erben werden sind wir nicht an dem/einem Immobilienerwerb interessiert. Ich überlege mir gerade wie ich mein bisher erspartes sinnvoll anlegen kann. Im Moment schlummert es seit Jahren auf einem Tagesgeldkonto herum und ich bekomme sowenig Zinsen dass ich von dem doppelten Sparerfreibetrag garnicht profitieren kann und die Inflation langfristig alles zerstört. Tagesgeldkonto: 5-6 Netto-Monatsgehälter Rest (zwischen 50.000 und 100.000) würde ich gerne in ein Depot stecken. Vielleicht 60% Aktien (70% World 30% Emerging Markets) und 40% Anleihen (hier habe ich noch keine Idee, kurzfristig / mittelfristig? Deutschland? Europa? Nur Staatsanleihen oder auch Unternehmen?) In den kommenden Jahrzehnten würde ich dann vielleicht die Aktienquote runterfahren (100-Lebensalter) und langsam auch Rohstoffe hinzumischen (bis 10-15%). Das ganze würde ich gerne mit ETF´s realisieren. Mich reizen zwar auch der ARERO oder der db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF 1C aber ich würde gerne mehr am Ball bleiben. Vielleicht nehme ich die beiden auch Anteilig mit ins Portfolio um sie im Auge zu behalten. Ich bin mir noch nicht sicher wie ich damit anfange. Ich bin mir bewusst dass niemand sagen kann wann in Gegenwart oder Zukunft ein Einstieg gut getimt ist, aber im Moment sind alle Kurse hoch und ich möchte es zumindest ein wenig strecken. Vielleicht alle paar Monate für ein Nettogehalt.

Das sind erstmal so meine Ideen, ich würde mich über Kritiken und Ideen sehr freuen!

Vielen Dank Euer Fichtenelch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?