20 Stunden Festanstellung, 400,- Euro Job & Übungsleiterfreibetrag.Was muss ich rechtlich beachten?

1 Antwort

Den Übungsleiter lassen wir mal aussen vor. Wenn dort der Steuerfreibetrag nicht überschritten wird, ist es nciht relevant. Sonst eben nur in der einkommensteuer.

20 Stunden im Kindergarten. Was ist das für ein Vertragsverhältnis? normale Arbeit auf Stundenlohn, oder Gehalt? Dann ist es in Konflikt mit dem 400 Euro Job. Damit würde dann beides Normal versicherungspflichtig. oder sind das 20 Stunden pro Woche udn somit ca. 80 im Monat? dann wäre das eine Anstellung die Versicherungspflichtig ist(ggf. Midi-Job), dann wäre der 400,- Euro job gerettet udn mit dem Kindergarten die Versicherungspflicht erfüllt, RV, AV, KV.

Bei der selbständigen Tätigkeit kommt es einfach darauf an. Wenn Du schon mit dem 400 Euro Job udn den ggf. 20 Std. die Woche im Kindergarten bist, dann entfallen auf die selbständige Tätgkeit keine KV-Beiträge mehr, weil echter Nebenverdienst, also nur Einkommensteuer.

Einkommenssteuer: TZ Job, 400 Euro Job und freiberufliche Tätigkeit

Hallo zusammen, ich denke gerade über die Kombi Teilzeit Job + 400 Euro Job + freiberufliche Tätigkeit nach. Habe bisher nur im Studium frei gearbeitet und war immer unter der Einkommenssteuergrenze, daher muss ich jetzt mal nachfragen :)

Nehmen wir mal an - Ich habe einen TZ Job verdiene dort 800/1000 Euro brutto mit 30 Std./Woche. - Habe nebenher einen 400 Euro Job mit 9 Std/Woche (mit Pauschalbesteuerung von 2 Prozent/nicht auf Lohnsteuerkarte). - Und nehme zusätzlich freiberufliche Aufträge an (Designer, Kleinunternehmer, keine Umsatzsteuer, unter 17500 Euro im Jahr).

Wie sieht das dann aus mit der Einkommensteuer? - für den Teilzeit Job wird der Betrag über die Lohnsteuerkarte abgezogen, ja? - für den 400 Euro Job fallen keine weiteren als die 8 Euro im Monat an, ja? - welchen % Satz sollte ich vom Honorar der freiberuflichen Aufträge für die Einkommenssteuer/Solizuschlag zurückhalten? Reicht da eine Nachzahlung bei der Einkommensteuererklärung am Jahresende.

Und falls sich noch irgendjemand mit Sozialversicherung auskennt :) - Reichen die Abgaben des sozialversicherungspflichtigen Teilzeit Job aus? Und überhaupt ... ist das alles versicherungs- und steuertechnisch so ok, was ich mir da so überlegt habe? Oder kann es da zu Problemen kommen?

Würde mich sehr über Antworten freuen!! Vielen lieben Dank!! Kasper

...zur Frage

Honorartätigkeit und Festanstellung (20 std. / Woche)

Guten Tag,

ich möchte mich als Honorarkraft selbstständig machen. Bis jetzt weiß ich, dass ich mich dafür selbst KV versichern muss (Gesetzlich oder Privat). Die Rentenkasse weiß leider noch nicht, ob ich dort einen Pflichtbeitrag zahlen muss. Die Pflegeversicherung ist in der KV inkl. wurde mir gesagt. Eine Arbeitslosenversicherung habe ich als Selbstständiger ja nicht.

Jetzt wurde mir von einem zweiten Arbeitgeber eine Festanstellung auf 20 std. / Woche angeboten. Beide Arbeitgeber wissen voneinander und haben keinen Einwand.

Jetzt meine Probleme bzw. Unwissenheit: 1. Muss ich mich dann noch selbst KV versichern oder bin ich über die Festanstellung versichert? 2. Bin ich dann Rentenversichert über die Festanstellung? 3. Bin ich dann Arbeitslosenversichert über die Festanstellung? 4. Was muss ich noch beachten im Hinblick auf diese Konstellation? 5. Wie wäre es wenn ich erst Festangestellt wäre und dann die Honorartätigkeit beginne?

Vielen Dank

...zur Frage

Kindergeld + Halbtagsjob + 450 Euro-Job?

Hallo zusammen,

ich bin 20 und werde im Juli meine Ausbildung abschließen. Danach möchte ich ab Oktober ein Fernstudium machen (kein Stipendium oder ähnliches, sondern 1700 Euro pro Semester). Da ich aber keinen "Sponsor" habe und mich nicht verschulden will, ist nun mein Plan, einen 750 Euro (20 Stunden pro Woche)-Job auszuüben und noch zusätzlich einen 450 Euro-Job. Die Zeit bis Oktober möchte ich 40 Stunden pro Woche arbeiten (hatte dieses Jahr noch keinen 450 Euro-Job, daher sollte sich das rückwirkend ja im Durchschnitt auf unter 450 Euro einpendeln). D.h. 20 h pro Woche 750 Euro-Job + 20 h pro Woche 450 Euro Job (Stundenlohn 9 Euro) -> 720 Euro Ab Oktober dann 20 h pro Woche 750 Euro-Job + 12,5 h pro Woche 450 Euro-Job (Stundenlohn 9 Euro) -> 450 Euro

Nebenbei möchte ich aber weiterhin bei meinen Eltern wohnen und diese sollen das Kindergeld weiter bekommen.

Ist das irgendwie möglich? :)

PS: Sowohl mein Vater als auch ich hätten noch ein Gewerbe angemeldet (ich nutze meines aber momentan nicht).

Besten Dank, Jason

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?