2-wöchiges Widerrufsrecht, wenn man von Kredit zurücktreten will?

0 Antworten

Widerrufsrecht bei Handyvertrag - geht das auch, wenn man ihn schon genutzt hat?

Ich habe einen Handyvertrag abgeschlossen und gesehen, dass Prepaid Tarife doch günstiger sind. Kann man den Vertrag innerhalb von 2 Wochen widerrufen, auch wenn man schon mit dem Handy telefoniert hat?

...zur Frage

Wiederruf Darlehensvertrag möglich auch wenn kein Vertragsformular mehr auffindbar?

Hallo ich hatte einen alten Kreditvertrag bei der Sparkasse für den ich 2008 aufgrund Hausverkauf Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen mußte. Da mehrere Verträge der Sparkasse in diesem Zeitraum in der Widerrufsbelehrung Fehler hatten, bin ich mir ziemlich sicher dass auch mein Vertrag darunter fällt, und ich ihn noch wiederrufen können müßte. Leider habe ich aber keine Vertragsunterlagen mehr, Nur Kontoauszug und Nachweis über gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung.

Was macht man in so einem Fall. Kann ich trotzdem einfach ins "Blaue hinein wiederrufen" oder ist ein Vertragsformular zwingend erforderlich

...zur Frage

Alten Mobilfunkvertrag am Telefon verlängert, hat man Widerrufsrecht?

Ich hatte meinen Mobilfunkvertrag eigentlich gekündigt. Darauf wurde ich angerufen und habe meinen Vertrag dann unter besseren Konditionen doch verlängert. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das die richtige Entscheidung war. Hab ich ein vierzehntägiges Kündigungsrecht, obwohl ich ja schon einen alten Vertrag hatte?

...zur Frage

Ist es momental sinnvoll einen Kredit in Schweizer Franken (CHF) zu tilgen?

Habe vor einigen Jahren einen Kredit in CHF aufgenommen. Der Kurs lag damals bei 1,57 CHF für einen Euro. Momentan ist der CHF etwas schwächer, als in den letzten Monaten. Es ist für mich schwierig zu entscheiden, wie ich hier verfahren soll.

Ich danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Einhaltung der Widerspruchsfrist vor Auszahlung des gewährten Darlehens ?

Muss das Kreditinstitut tatsächlich die 14 Tage Frist des Widerufsrechtes abwarten, bis sie das genehmigte Darlehen auszahlt? Auch wenn ich beteuere, das ich keinen Widerspruch einlege, weil ich das Geld zur Bezahlung des Grundstückes dringend benötige. Bei anderen Dienstleistungunternehmen wird doch auch gleich gehandelt und nicht 14 Tage abgewartet. Wer kann mich dazu bitte aufklären?

...zur Frage

Zeitdruck und 2 Finanzierungsangebote - wie setze ich meine Prioritäten?

Hallo zusammen :-) Ich könnte einen Rat brauchen.

Wir sind dabei, uns ein Haus zu kaufen, das noch renoviert werden muss. Wir sind uns mit den Verkäufern einig, die warten nur auf den Notartermin. Anvisiertes Zahlungsziel ist der 30.11.

Unsere Hausbank ist die Sparkasse, von dort haben wir eine verbindliche Zusage. Die Konditionen könnten allerdings deutlich besser sein und wir bekommen max. eine Zinsbindung von 15 Jahren. Dort könnten wir quasi sofort unterschreiben. Die SpaKa würde dann das Geld innerhalb von 6 Wochen anweisen.

Danach haben wir uns noch anderweitig umgesehen und von der Nationalbank ein deutlich besseres Angebot bekommen mit 30 Jahren Zinsbindung für 80% des Betrags. Nach 10 Jahren hätten wir auch schon eine deutlich geringere Belastung. Die Nationalbank arbeitet allerdings sehr vorsichtig und setzt eine Menge Dinge voraus, die bei der Hausbank entfielen. So wollten sie gefühlt doppelt so viele persönliche Unterlagen haben, wir mussten noch einen Kredit meiner Mutter ablösen, für den wir gebürgt haben und sie haben eigene Gutachter für die Immobilien. Diese sind nicht nur teuer, sondern auch noch sehr akribisch. Grundsätzlich ja nicht verkehrt, aber wir stecken jetzt mit dem Gutachter fest, der unsere Renovierungsvorhaben immer noch genauer und genauer wissen will. Quasi bis hin zu der Art der Fliesen fürs Bad etc. Uns läuft da die Zeit weg, gefühlt kommt dort alle 3 Tage eine neue Ansage, was noch alles zu erledigen sei, wenn der Gutachter nicht in der kommenden Woche aus dem Schuh kommt mit der Abschlussbewertung, erreichen wir das Zahlungsziel nicht mehr.

Am 15.10. haben wir nun noch einmal einen Termin mit der SpaKa, bei dem der Berater erwartet, daß wir dort unterschreiben. Da die SpaKa nur noch unser Backup ist, haben wir den Termin schon 2x verlegt, noch einmal wird langsam lächerlich. Zumal wir dann auch dort das Zahlungsziel nicht erreichen werden.

Zu welchem Verhalten würdet Ihr uns raten? Unsere Freunde raten uns dazu, bei der SpaKa vorsichtshalber zu unterschreiben, falls die Nationalbank doch querschießt. Man habe ja schließlich 14 tage Rücktrittsfrist. Uns widerstrebt das Vorgehen aber sehr, es geht ja nicht nur um Peanuts und es kommt mir einfach falsch vor.

Allerdings: Zieht sich das mit der Nationalbank noch länger hin, schaffen wir das Zahlungsziel nicht und das Haus ist möglicherweise weg. Die Eigentümer befeuern uns mit Infos über ein Pärchen, das angeblich nur darauf wartet, daß wir abspringen und die Finanzierung bereits komplett hat. Mag Lüge sein, aber zu hoch pokern möchte ich nicht - es ist gut möglich, daß es nicht stimmt, aber wer will das wissen.

Wozu würdet Ihr mir raten? Ist ein Abschluss mit Rücktritt sehr mühevoll? Würdet Ihr so etwas tun oder auf jeden Fall auf die perfekte Finanzierung warten? Ich fühle mich schon so unter Druck, daß ich gar nicht mehr weiß, was wir nun tun sollen. Ganz herzlichen Dank im voraus für Eure Antworten....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?