2 Unfallversicherungen - Ausübung des Rücktrittsrechts bei Anzeigepflichtverletzung!?!?!?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...Vorvertragliche Anzeigenpflichtverletzung...ist verklausuliert vorsätzlicher Versicherungsbetrug...Keine gute Idee mit einer solchem Instrument auf einen Versicherer zuzugehen. Technisch wirst Du wohl erst aus Vertrag 1 mit Wirkung zur nächsten Hauptfälligkeit aus dem Vertrag hinauskommen, bei Vertrag 2 eben erst nach 3 Jahren.

naja, das glaube ich wohl kaum, das ist doch kein versicherungsbetrug, wenn der Vermittler den unwissenden Mandanten die Fragen nicht gestellt hat.

0
@Chris891

Nun, wie es dazu kommt ist irrelevant. Ggfs ist der Bermittler (kommt auf die Rechtsstellung an) mit haftbar. So wird es zumindest de jure und de facto gewertet. Lies Dir mal den § 19 VVG durch, da wirst Du selbst sehen, was ich meine. Fazit: Keine gute Idee das Problem so lösen zu wollen, darauf wollte ich hinaus.

0

Was möchtest Du wissen?