Darf das Jobcenter die Rückerstattung einbehalten ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider wird man aus Deinem Sachverhalt nicht schlau.

Es wäre gut, wenn Du unter dem Feld für die Frageüberschrift, den Klick "Weitere Details hinzufügen" nutzen würdest.

Michelle90 20.03.2016, 15:36

Habe es bearbeitet . Danke 😊

0
wfwbinder 20.03.2016, 15:43
@Michelle90

Geburt im DEzember: klar.

Der Sohn wurde nicht berücksichtigt, also sein Regelsatz nicht gezahlt. soweit auch klar.

Elterngeld beantragt. Ab wann wurde das gezahlt?

Das Jobcenter müsst auch für den Zeitraum von DEzember bis einschl. März die Leistungen neu berechnen.

Da stellt sich eben auch die frage, wann dem Jobcenter die Geburt mitgeteilt wurde.

0
Michelle90 20.03.2016, 15:46
@wfwbinder

Genau. Elterngeld wurde Anfang Januar beantragt . Geburtsurkunde haben wir Dezember  direkt abgegeben. 

0
Michelle90 20.03.2016, 15:48
@Michelle90

Elterngeld haben wir noch nichts bekommen . Weil die Bearbeitung  bis jetzt gedauert hat und bevor wir den Bescheid vom elterngeld bekommen müsste das Jobcenter das erst kontrollieren 

0

Wie ist deine Frage ? Ich muss passen, versteh nur "Bahnhof " :-(

Michelle90 20.03.2016, 15:37

Habe es bearbeitet  😊ist es jetzt besser? 

0
Gaenseliesel 20.03.2016, 16:19
@Michelle90

Ich weiß nicht recht ob ich es jetzt besser verstehe :-( .........

das Jobcenter zahlt dir doch erstmal weiter dein volles Geld. Sobald die Elterngeldstelle deinen Antrag bearbeitet hat, bekommt das Jobcenter Bescheid und die rechnen dann das Geld miteinander auf, behalten es nicht ein.

Der Bescheid über das Elterngeld liegt dir nun vor. Es wurde dir jetzt mitgeteilt,ab wann du wieviel Geld erhältst. Es ist alles letztlich gegengerechnet worden. Geld, was dem Jobcenter demnach zusteht wird von der Elterngeldstelle direkt an das Jobcenter gezahlt.

Ansonsten frag einfach noch einmal im Jobcenter nach, dort sollte man es dir nachvollziehbar erklären können, das ist ihr Job !

0

Was möchtest Du wissen?