2 minijobs oder teilzeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo (knock, knock, knock ...) Penny

Also Du hast keinen sozialversicherungspflichtigen (Haupt)Job über 450,00€ brutto monatlich? Dann darfst Du auch mehrere Minijobs sozialversicherungsfrei ausüben wenn diese in summe nicht mehr als 450€ monatlich ergeben:

  • Hast Du schon einen Minijob der 450€ monatlich bringt, ist die Minijobgrenze von 450€ voll ausgeschöpft und keine abgabenfreie Anstellung mehr möglich

  • Hast Du einen Minijob der 200€ monatlich bringt (und keinen SV-pflichtigen Hauptjob), dann darfst Du einen weiteren Minijob bis maximal 250€ monatlich ausüben um in Summe auf bis zu 450€ monatlich zu kommen ohne Abgaben zu zahlen.

Details siehe Minijobzentrale: http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/04_450_euro_minijob/06_mehrere_beschaeftigungen/node.html

PS: Wenn Du einen SV-Pflichtigen (Haupt)Job ab 450,01€ hast, dann ist maximal EIN Minijob abgabenfrei, auch wenn dieser "nur" 200€ monatlich bringt darf man dann keinen zweiten Minijob abgabenfrei ausüben, nur einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Julia schon schreibt, 2 Minijobs werden zusammengerechnet und versteuert.

Bei einem Teilzeitjob und einen Minijob bis maximal 450 € wird nur der Teilzeitjob versteuert.

Allerdings bist du kranken - und rentenversichert, hast Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente, bekommst 6 Wochen Lohnfortzahlung und anschließend Krankengeld und darfst zudem noch 450 € pro Monat dazuverdienen.

Ich meine, das ist doch eine bessere Voraussetzung als 2 Minijobs, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kevin1905 02.04.2014, 15:27

Auch Minijobber haben Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

0
Primus 02.04.2014, 19:37
@Kevin1905

Ich weiß, aber nur 6 Wochen pro Jahr und keinen Anspruch auf Krankengeld.

1

Wenn du zwei Minijobs hast

  • die in Summe mehr als 450,- € ergeben, so werden beide Minijobs *voll sozialversicherungspflichtig. Der erste würde in der Steuerklasse V abgerechnet, der zweite in der VI. Also die beiden mit den höchsten Abzügen. Wenn über Steuerklasse V Lohnsteuer einbehalten wird, so ist die Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtend für euch.
  • Ist die Summe beider Minijobs kleiner oder gleich 450,- €, so können beide Jobs pauschal besteuert werden und sind versicherungsfrei mit Ausnahme der Aufstockung zur Rentenversicherung (3,9%, maximal also 17,55 € im Monat).
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Es ist so, dass man zwar Einkünfte versteuern muss und als Angestellte(r) sozialabgaben zahlen muss, aber diese Abgaben (Steuern+Soli+Sozialversicherungen) sind in Summe deutlich unter 100%, meist sogar unter 50%. Das heißt jeder Euro brutto mehr bedeutet in der Regel mindestens 50cent netto mehr

Einzige Ausnahme: "Umstieg" von 450€ brutto-Minijob (ohne Abgaben) zum 451€-650€ brutto Midi-Job (mit Abgaben). Dafür ist man aber voll versichert (KV und RV und AV, siehe Primus Antwort). TIPP hier: 450€ Minijob behalten und bei einem anderen Arbeitgeber einen weiteren Midijob ab 451 Euro, dann bekommt man 450 brutto=netto ohne Abgaben und von 451 brutto bleiben weitere 300 Euro über.

=> Also ab ca. 750€ Brutto (je nach Steuerlast) monatlich lohnt sich eine SV-pflichtige Teilzeitstelle auch "netto", im Vergleich zu nur einem 450€-Mini-Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Minijobs sind nur möglich, wenn sie in Summe p.M. nicht mehr als 450 Euro brutto ergeben. Ist es mehr, dann reden wir nicht mehr von Minijob.

Minijobs haben keine Relevanz bei der Steuererklärung.

und wenn würden wir dann verlust machen?

das ist mir unklar. Inwiefern Verlust? Kann man als Angestellter Verlust machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?