2 Minijobs + Kleingewerbe / was ist zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Desweiteren habe ich noch ein Kleingewerbe (mit Kleinunternehmer-Regelung) angemeldet was mir zusätzliche Einnahmen ermöglicht.

Streich das Wort Kleingewerbe aus deinem Wortschaft, so etwas existiert nicht und ich mag jedesmal jemanden schlagen wenn ich es lese.

-was muss ich tun/melden? -was müssen die Arbeitsgeber tun/melden? -bzw. wer muss was tun/wem melden?

Der Sinn erschließt sich mir nicht. Wenn du zwei Minijobs hast, deren Summe 450,- € im Monat übersteigt, so werden beide voll abgabenpflichtig. Auch wird der zweite über die Lohnsteuerklasse VI abgerechnet, wodurch die Abzüge recht hoch sind (könnte bei der ESt-Erklärung also tatsächlich eine Ersattung auslösen).

Den Arbeitgebern ist jeweils die andere Tätigkeit anzuzeigen. Diese müssen jeder für sich normal anmelden, ob die das freut wage ich mal zu bezweifeln.

Evtl. käme eine Statusfeststellung seitens der Krankenkasse in Betracht um zu schauen ob du evtl. hauptberuflich selbständig wärst, bei dem Verdienst tendenziell aber ehr nicht.

Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir schonmal sehr weiter. Ich meine natürlich "Gewerbe" und nicht Kleingewerbe.

Das ganze ist erstmal nur eine Überlegung. Mir ist wichtig zuerst herauszufinden welche Folgen so eine Konstellation mit sich bringt und was beachtet werden sollte. Auf die gegeben Bedingungen einzugehen, ist dann nochmal eine andere Sache.

0

Was möchtest Du wissen?