2. Mieter - wie komme ich aus dem Mietvertrag raus?

2 Antworten

Das einzige was der Vermieter NICHT verhindern kann:

Beide Mieter, also Du und Deine Mutter, kündigen. Aber der Haken hierbei ist, der Vermieter muss keinen neuen Mietvertrag mit Deiner Mutter schließen, kann die Wohnung auch an andere neu vermieten.

Für alles andere, nämlich das Du aus dem laufenden Mietverhältnis entlassen wirst, benötigst Du die Zustimmung von Deiner Mutter UND dem Vermieter, einen rechtlichen Anspruch hierauf hast Du jedoch NICHT.

Wenn Du einfach nicht mehr zahlst, kann es sein, dass ihr die Kündigung bekommt. Mahnungen, Pfândungen und ein Schufaeintrag wirken sich dann aber auch extrem schädlich für Dich aus.

Liest du hier:

https://www.mietrecht.org/kuendigung/kuendigung-eines-gemeinsamen-mietvertrages/

Wenn Du überall auf Granit beißt, bleibt Dir nur, die Klage gegen Deine Mutter, an der Kündigung mitzuwirken. Da besteht aber die Gefahr, dass das durchaus vorhandene berechtigte Interesse dem entgegensteht.

Kümmere Dich um eine Ersatzwohnung, die Deine Mutter allein zahlen kann, dann dürfte auch die Klage durchgehen.

2

Wenn Du nicht mehr bezahlst ist die Wohnung weg, wenn sie nicht mehr bezahlt mußt Du weiterzahlen. Ich frage mich warum Du dem Ganzen zugestimmt hast. Wenn Du kündigst mußt Du innerhalb der Frist was für sie finden.

Was möchtest Du wissen?