2 Firmensitze

1 Antwort

Jetzt stellt sich die Frage, wofür soll der Firmensitz dienen?

Nach steuerlichen Gesichtspunkten ist die Geschäftsführung dort, wo die Entscheidungen getroffen wenden (Sitz der geschäftlichen Oberleitung). Wenn sich also der Geschäftsführer weit überwiegend in Österreich aufhält, ist steuerlich dort auch der Sitz.

Meist braucht man für geschäftliche Abwicklungen aber auch dort einen Handelsregistereintrag. Da bietet sich an, die Eintragung als selbständige Zweigniederlassung anzumelden und auch so im Handelsregister eintragen zu lassen.

Papierbuch versus E – book veröffentlichen: freiberuflich oder gewerblich?

Hallo, ich habe mal eine schwierige „Nuss zu knacken“ :) Ich habe dieses Thema schon in anderen Foren gelesen und bin auf konträre Meinungen gestoßen, aber eine klare Antwort konnte leider bisher niemand geben, weil es eine Art gesetzliche Grauzone zu sein scheint. Deswegen versuche ich hier mein Glück und hoffe, dass ein Experte es sieht.
Es geht um die Veröffentlichung von E-books, oder anderen E- Dokumenten, die man selbst geschrieben hat und die man bei Amazon oder anderen Plattformen zum Verkauf anbietet. Diese Plattformen übernehmen den Verkauf und möchten dafür eine Provision von ca 30% vom Verkaufserlös. In meinem Fall ist es so: Ich möchte mich in einem Katalogberuf (Psychologin) freiberuflich selbständig machen und zusätzlich in regelmäßigen Abständen selbst geschriebene Fachbücher als E-books bei solch einem Anbieter verkaufen. Mir ist bekannt , dass Schriftstellerei als freiberufliche Tätigkeit anerkannt ist.

ABER: Was ändert sich, wenn man das Buch über solch einen Anbieter auch VERKAUFT? Also man schreibt ja nicht nur, sondern übernimmt zum Teil die Tätigkeiten eines Verlages, was die Distribution des Buches betrifft. Ich würde sehr gerne wissen, welchen Unterschied es macht, ob ein selbst geschriebenes Buch von einem herkömmlichen Verlag verkauft wird, oder über einen Internetanbieter.
Genauer:

  1. Wer ist der Verkäufer?

  2. Handelt es sich bei meinem Verkauf um eine freiberufliche oder gewerbliche Nebentätigkeit?

  3. Wenn gewerblich: Muss ein Kleingewerbe (Nebenerwerb) angemeldet werden?

  4. Und wäre ich dann Freiberufler mit gewerblichem Nebenerwerb – oder wie heißt es dann?

Vielen herzlichen Dank für eine Antwort.

...zur Frage

Darf ich Elektronikbauteile (bspw. über Ebay) bei verschiedenen Händlern aus China einkaufen und diese in Deutschland zusammen als Bausatz weiterverkaufen?

Ich habe ein elektronische Spielerei entwickelt, welche ich gerne als Bausatz verkaufen möchte.

Dafür werden elektronische Bauteile benötigt, die ich bei verschiedenen Händlern in Asien (China) über Ebay eingekauft habe. Manche Teile gibt es (deutlich teurer) auch in Deutschland, andere Bauteile sind wiederrum nicht in Deutschland erhältlich.

Die Bauteile kosten im Einkaufe pro Bausatz ca. 10 Euro. Dazu kommen noch ein paar Ausgaben die ich in Deutschland tätigen würde (Platinen ätzen, Gehäuse herstellen). Für den Anfang würde ich mir zutrauen 20 Bausätze auf Vorrat zu bestellen. Abhängig vom steigenden Interesse würde ich später auch mehrere Bausätze auf Vorrat kaufen.

Ich bin mir bewusst, dass die elektronischen Bauteile nur als Bausatz weiterverkauft werden dürfen, andernfalls wären elektrotechnische Abnahmen notwendig. Dennoch bleiben mir ein paar grobe Fragen:

  1. Inwiefern ist der Import möglich?
  2. Unter welchen Bedingungen ist der Weiterverkauf in Deutschland gestattet?
  3. Darf ich für den Weiterverkauf bei Ebay einkaufen?
  4. Welche Gewerbeform kommt in Frage?
  5. Was ist darüber hinaus zu beachten?

Über ein paar spannendene Antworten würde ich mich freuen!

Danke

...zur Frage

Bei Online-Shop zwingend Gewerbeanmeldung erforderlich?

Hallo, bin Künstler und möchte weiterhin - nach Umzug - meine Werke im Netz über einen oder mehrere online-Shops verkaufen.

Als Künstler bin ich Freiberufler und nicht gewerblich tätig, werde ich das erst dann, wenn ich Sachen über einen Online-Shop verkaufe?

Zweite Frage: Benötig es 1. die Regelmäßigkeit des Verkaufs? 2. Gewinnerzielungsabsicht, damit ein Gewerbe vorliegt und also auch eine Gewerbeanmeldung erfolgen muß?

Zur 2 Frage Punkt 1: ich verkaufe nicht regelmäßig. Im letzten Jahr habe ich ca 5 mal was verkauft, viele Monate lang nichts. Punkt 2: Ich decke noch nicht mal die Entstehungskosten meiner Produkte. Dies geht schon viele Jahre so. Kann man da noch von Gewinnerzielungsabsicht reden oder fällt das dann nicht unter Liebhaberei?

Ich möchte das auch gerne weiter so machen, aber eine Gewerbeanmeldung möchte ich NICHT machen. Im alten Wohnort hatte ich ein Gewerbe angemeldet. Deshalb steht diese Frage jetzt neu an.

Kann ich nicht beim Finanzamt meine Kunst als Liebhaberei darlegen? Und trotzdem einen kleinen Online-Shop haben, wo ich diese Kunst anbiete?

Vielen Dank für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen Septembermond

...zur Frage

Privatverkauf, Käufer bittet um Rechnung (was beachten?)?

Hallo Allerseits,

Ich habe eim Gewerbe angemeldet (mit Kleinunternehmer-Regelung), welches ich nutze um hin und wieder als DJ aufzulegen.

Nun möchte ich einen Teil meines DJ Equipments privat bei Ebay verkaufen. (das DJ Equipment hatte ich vor Gründung des Gewerbes gekauft).

Nun bittet der Käufer (ist auch DJ) darum, ob ich ihm für den Kauf eine Rechnung schreiben kann.Da es eine Netto-Rechnung ohne Umsatzsteuer ist, sehe ich darin wenig Sinn.

Meine Frage: Bin ich überhaupt dazu berechtig (ist es möglich) eine Rechnung über das Gewerbe zu schreiben, da ich ja eigentlich nur Rechnungen für Dienstleistungen schreibe?

Und wenn ja, muss ich es dann in der Steuer-Erklärung angeben? Ist ja ein Privatverkauf.

Gleichzeitig kommt mir in den Sinn einfach eine Privatrechnung zu schreiben (unabhängig von dem Gewerbe). Dann sollte es doch eigentlich keine Folgen/Pflichten für mich haben, solange ich darauf keine Umsatzsteuer erhebe und Privatverkauf/Privatdienstleistung angebe, richtig?

Liebe Grüße,

Marlon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?