2. Ausbildung von der Steuer absetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Noch ein Tipp für die Jahre 2006 bis 2008: Forsche mal nach, ob du in diesen Jahren nicht vielleicht sogar verpflichtet gewesen wärst, eine Einkommenssteuererklärung abzugeben, es aber vielleicht erst jetzt erkannt hast. Dann greift nämlich die sogenannte Anlaufhemmung nach §170 Abs 2 AEAO und die beträgt genau drei Jahre, d.h. vor dem 31.12.2013 könntest du auch noch für 2006 eine Einkommenssteuererklärung abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 2011 ist noch zu klären: ist bereits ein Bescheid für 2011 ergangen und ist er bereits bestandskräftig (Einspruchsfrist abgelaufen und keine laufenden Einsprüche o.ä.), dann geht nichts mehr für das Jahr. Sollte dies nicht der Fall sein, können auch für 2011 noch die entstandenen Kosten nachgereicht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist eventuell noch, dass ich für das Jahr 2011 schon eine Steuererlärung gemacht habe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein: Selbst wenn man 16.000€ vorweggenommene Werbungskosten geltend machen kann reduzieren diese 16.000€ das zu versteuernde Einkommen und führen damit höchstens zu einer realen Steuererstattung von 42% plus Soli (ca. 44,3%) = 7088 Euro.

Du kannst und darfst nur für 4 Jahre die Steuererklärung machen/nachreichen, also für 2009-2012. Wenn dann 2009-2011 ein Steuerlicher Verlust rauskommt, wird dieser mit Deinen Einnahmen aus 2012 verrechnet und senkt dann Deine Steuer

Da nun für 2011 eine Erklärung abgegeben wurde bleibt also noch 2009-2010 offen sowie 2012: Einfach die Steuererklärung 2009 und 2010 machen und den Verlust dann in 2012 eintragen - versuchen kann man es ja mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?