19 % MWSt. als Schadensersatz nur bei tatsächlicher Zahlung und nur Reparaturkosten?

3 Antworten

Hey,

wenn ich nach Kostenvoranschlag oder Gutachten abrechne, stehen mir lediglich die Summen OHNE MwSt. zu. Die MwSt. kann ich jedoch nach erfolgter Reparatur unter Vorlage der Rechnung von der Versicherung einfordern.

Wenn ich mein Auto sofort reparieren lasse und eine günstigere Rechnung bei der Gesellschaft einreiche, so muss die Versicherung auch nur die geringere Rechnung bezahlen selbstredend incl. MwSt.

Als Geschädigter habe ich nämlich auch die sog. Schadenminderungspflicht zu beachten.

Die Versicherung muss lediglich den Zustand des Fahrzeuges wieder herstellen, den es tatsächlich vor dem Unfall hatte. Alles andere wäre eine Art Bereicherung und ist ausgeschlossen.

LG

Sie hat nur die Rechnung vorgelegt, keinen Zahlungsbeleg. Daher die Argumentation. Rechnungen können auch wieder storniert werden von der Werkstatt, das wissen die Versicherungen. Also Überweisungsbeleg, Kontoauszug oder Quittung dazu, dann müssen die zahlen.

Die Vorlage der Reparaturrechnung mit Ausweis der Mehrwertsteuer genügt meines Eachtens, um die Zahlungspflicht der Versicherung auch bezüglich der Mehrwertsteuer auszulösen. Hinzu kommt, dass der Geschädigte nach Gutachten immer abrechnen kann. Also ist auch die Differenz zur Rechnung von der Versicherung zu zahlen, die Differenz allerdings ohne Mehrwertsteuer.

Was möchtest Du wissen?