1300 € Einkommensteuer bei 650 Netto (Teilzeit) + 600 nebenberufliche Selbstständigkeit?

2 Antworten

Doch, das könnte hinkommen. 650,- netto sind ca. 850,- brutto, mal 12 Monate = 10.200,- .Plus ca. 7200,- aus der Selbständigkeit, minus Sozialabgaben 2100,- minus Werbungskostenpauschale 1000,-

Also ca. 14.300,- zu versteuern, ESt und Soli = 1076,-Euro. Grob überschlagen.

1300,- ESt und Soli ergeben sich bei zu versteuerndem Einkommen von 15.000,- Euro.

"SteuerGo Programm" - wer braucht denn sowas.

Die 600 sind wohl nicht jährlich, sondern monatlich.

20% von 7.200 = ?

Selbstständige Nebentätigkeit / Einkommenssteuer / Scheinselbstständigkeit?

Bitte steinigt mich nicht, aber hier spricht ein Laie. Ich betrete komplett fremdes Terrain.

Folgendes: Mein Partner ist Angestellter in Vollzeit bei Firma XY und hat nun die Möglichkeit in einer anderen Firma die Reinigung als Selbstständiger zu übernehmen. Die Reinigung würde nicht ansatzweise in Konkurrenz mit seiner Firma XY stehen.

Es wurde bereits über Summen und Zeiten gesprochen, alles würde super sein. Jedoch soll natürlich auch alles ordentlich und ganz offiziell sein. Was ist also für uns zu tun? Anmeldung eines Gewerbes (Einzelunternehmer?), dann bekomme ich meines Wissens Unterlagen vom Finanzamt, dort kann ich das ganze als Kleinunternehmen deklarieren und die Umsatzsteuerbefreiung, korrekt? Wie sieht es mit einer Gewerbesteuer aus (Kosten?)

Jetzt bleibt die Einkommensteuer. Wie kann ich mir das vorstellen, wie errechnet sich das? Gehen wir davon aus, dass er 2500 Euro brutto im Monat durch seine Festanstellung verdient und 700 Euro durch die selbstständige Nebentätigkeit (Ust befreit). Die Lohnsteuer zahl man ja bereits monatlich oder hat das eine nichts mit dem anderen zu tun? Kurzum: Mit welchen Zahlungen muss gerechnet werden?

Und das große Thema Scheinselbstständigkeit... tritt das hier schon ein? Er würde dieses Gewerbe ja nun für diesen einen Auftraggeber anmelden und auch nur dort Einnahmen haben. Könnte sich jedoch flexibel bewegen und wäre selbst bestimmend.

Ganzen lieben Dank vorab für Antworten, Hilfe und Beratung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?