100% Fernstudent 50% Arbeitnehmer in 2er WG

1 Antwort

Ein Arbeitszimmer ist ja mangels Abgeschlossenheit nicht möglich.

Die Fahrten zu Präsenzveranstaltungen sind abzugsfähig, natürlich auch die anderen studienkosten

Abgeschlossenheit von was?

"Häusliches Arbeitszimmer (i.d.R. anteilige Kosten) grundsätzlich bis zu 1.250 Euro Aufwendungen, sofern es den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet (z.B. bei Vollzeit-Fernstudium)"

http://www.fernstudium-wiwi.de/fernstudium-von-der-steuer-absetzen-so-geht%C2%B4s/

"Das häusliche Arbeitszimmer wird steuerlich nur anerkannt, wenn Wohnung und Arbeitszimmer räumlich voneinander getrennt sind und dem Steuerpflichtigen und seiner Familie ein ausreichendes Raumangebot für seine privaten Wohnbedürfnisse verbleibt."

Dies trifft in meinem Fall ebenfalls zu, weshalb ich keinen Grund sehe mir ein Arbeitszimmer nicht anzuerkennen.

0

(kleines) Arbeitszimmer: zählt der (große) Flur anteilig mit?

Hallo, ich arbeite freiberuflich und möchte aus Kostengründen mein Büro in meine Wohnung verlagern. Das künftige dortige Arbeitszimmer ist leider sehr klein. aber es ist ein eigener Raum, kein Durchgangszimmer o.ä.. Ich bin nicht im Außendienst und der Raum ist/wäre natürlich mein beruflicher Mittelpunkt (wie z.Zt. noch mein gemietetes Bürozimmer). Die Whg. hat insg. 3,5 Zimmer, wir wohnen zu zweit. Insofern alles paletti. Meine Fragen:

  1. Wie/ kann ich für die Berechnung des Arbeitszimmers anteilige Flurflächen und/oder das WC berücksichtigen?

  2. Wenn ich die Wohnung exakt ausmesse, kann ich nach der Wohnflächenverordnung anteilige Balkon- und Abstellraumflächen herausrechnen, um den prozentualen Anteil private/berufliche Nutzung zu erhöhen?

Hintergrund ist, dass die Wohnung recht groß ist (88 m2), das Arbeitszimmer mit nur 6 m2 aber dramatisch klein. In meiner jetzigen Bürogemeinschaft wird die Nutzflächen wie WC, (Tee-)Küche, Flur usw. ja auch anteilig einberechnet und umgelegt, weil ohne diese das Zimmer nicht erreichbar oder zum Arbeiten genutzt werden kann.

Wie schaut das also beim häuslichen Arbeitszimmer aus? Im Gegenzug werden Zimmer ja auch nicht anerkannt, wenn dahinter z.B. die Küche liegt. Bei mir ist es umgekehrt: Ich muss durch den Flur und die Küche, um mein Arbeitszimmer zu erreichen.

Habe ich Chancen? Danke !!!!!

...zur Frage

Kosten für Arbeitszimmer und Vorsteuerabzug

Als Selbständiger, dessen häusliches Arbeitszimmer (=Betriebssitz) den Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit darstellt, darf man doch die Kosten für das Arbeitszimmer begrenzt steuerlich geltend machen. Wenn eine direkte Ermittlung nicht möglich ist, seien die Kosten nach Wohnfläche aufzuteilen...

Wie verhält es sich aber mit der gezahlten Umsatzsteuer? Als Wohnungsegentümer bekomme ich natürlich eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Kann ich diese auch anteilig nach Wohnfläche berechnen und als Vorsteuer abziehen?

Wenn ja, kann ich dies auch in den monatlichen USt-Voranmeldungen angeben, oder nur in der järhlichen USt-Erklärung? (Die Stromzahlungen erfolgen monatlich, Rechnung jährlich)

Meine Tätigkeit bring nun aber vergleichsweise hohe Stomkosten mit sich, sodass eine direkte Berechnung natürlich besser wäre als eien Aufteilung nach Wohnfläche. Wenn ich hierfür einen eigenen Stromzähler im Arbeitszimmer installiere, würde das FA eine Aufteilung nach kWh anerkennen?

Ein eigener Stromvertrag mit dem Versorger wäre wohl ideal, ist aber nicht ganz so einfach machbar.

...zur Frage

Ist die Rückzahlung der Unterstützung des Arbeitgebers bei Studiumabbruch steuerlich absetzbar?

Hallo!

Ich habe im September 2008 mein Studium nach 2 Jahren aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen. Dieses Studium wurde von meinem Arbeitgeber mit 50 % monatlich unterstützt. Wirksam wurde der Abbruch zum 01.01.2009 und fortan musste ich auch die 50% an meinen Arbeitgeber monatlich zurückzahlen. Kann ich nun diese 50%, die ich jetzt monatlich zurückzahle, auch wieder von der Steuer absetzen? und wenn ja wie und wo geb ich das am Besten an?? Was für Unterlagen muss ich dann dabei legen (Kündigung des Studiums bzw. Bestätigung durch die Uni und die Kreditvereinbarung mit meinem Arbeitgeber, das ich ihm das Geld zurückzahle??)

Ich danke schonmal im Voraus für die Antworten :-)

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?